Ernährung

Mediterrane Kost gegen Depression

Mediterrane Kost gegen Depression
Mediterrane Kost scheint das Risiko für Depressionen zu senken.
Getty Images/iStockphoto

Eine mediterrane Kost ist nicht nur gut für die Gefäße, sie scheint auch das Risiko für Depressionen zu senken.

Zu dem Ergebnis kommen Forscher aus Spanien, die 10 000 Landsleute befragt und vier Jahre nachbeobachtet haben (Arch Gen Psychiatry 66, 2009, 1090). Innerhalb dieser Zeit wurden 480 neue Erkrankungen einer Depression diagnostiziert, etwa zwei Drittel davon bei Frauen. In der Gruppe jener Teilnehmer, die streng einer mediterranen Diät folgten, gab es 30 Prozent weniger Depressionen als in der Gruppe, die sich kaum mediterran ernährte. Eine mediterrane Diät bessere die Endothelfunktion, mindere Entzündungsreaktionen und senke das Risiko für Herzerkrankungen - Faktoren, die auch das Risiko für Depressionen reduzieren könnten.

Autor: hub / Lifeline
Letzte Aktualisierung: 11. Januar 2012
Quellen: Nach Informationen der http://www.aerztezeitung.de

Neueste Fragen aus der Community
Hören Sie zu - reden Sie mit

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...


Newsletter-Leser wissen mehr

Mit dem kostenlosen Lifeline-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang