Pollenallergie lindern

Hausmittel gegen Heuschnupfen

Heuschnupfen, auch allergische Rhinitis genannt, ist eine der häufigsten Atemwegserkrankungen. Dabei handelt es sich um eine allergische Reaktion auf Pollen von Bäumen, Gräsern und Sträuchern. Da die Hauptblütezeit zwischen Frühjahr und Herbst liegt, tritt der Heuschnupfen verstärkt in diesem Zeitraum auf.

hausmittel bei erkältung und heuschnupfen wasserdampf
Meerluft zu atmen – oder auch den Dampf von heißem Salzwasser – ist ein simples, aber effektives Hausmittel gegen Heuschnupfen.
iStock

Im Frühling steigt alljährlich die Nachfrage nach wirksamen Mitteln gegen die lästigen Beschwerden einer Pollenallergie. Sogenannter Heuschnupfen äußert sich durch gerötete, brennende und tränenden Augen sowie durch Fließschnupfen mit klarem Sekret, eine juckende Nasenschleimhaut und starken, häufigen Niesreiz. In einigen Fällen kommen ein allgemeines Schwächegefühl sowie Husten und Hautekzeme hinzu.

Therapie von Heuschnupfen: Tabletten, Spritzen, Sprays und Hausmittel

  • zum Selbsttest

    Allergien auslösen können Pollen, aber auch Schimmelpilze, Nahrungsmittel oder Metalle. Testen Sie, ob Sie gefährdet sind!

Gegen die Symptome des Heuschnupfens stehen verschiedenen Medikamente zur Verfügung, etwa Antihistaminika in Tablettenform sowie antiallergische Nasensprays und Augentropfen.

Einzig eine Hyposensibilisierung kann die Beschwerden eines Heuschnupfens dauerhaft lindern, indem sie die Ursache der Allergie beseitigt. Hierbei spritzt der Arzt dem Patienten den allergieauslösenden Stoff als stark verdünnte Lösung. Die Konzentration wird wöchentlich gesteigert, sodass sich das Immunsystem langsam an den Allergieauslöser gewöhnt und nicht mehr so stark reagiert.

Die richtige Therapie der Allergie ist wichtig, da bei einem unbehandelten Heuschnupfen das Risiko steigt, zusätzlich an einem allergischen Asthma bronchiale zu erkranken (Etagenwechsel). Neben antiallergischen Medikamenten können Sie aber auch Hausmittel gegen Heuschnupfen einsetzen.

  • zur Hausapotheke Yavivo

    Von Allergie über Schnupfen bis trockene Haut: Auf yavivo.de finden Sie Hausmittel und weitere sanfte Hilfen gegen viele gängige Krankheitsbilder - und Antworten darauf, wann ein Arztbesuch angesagt ist

Bewährte Hausmittel gegen Heuschnupfen:

  • Ein Dampfbad mit Kochsalzlösung befeuchtet die Nasenschleimhaut und lindert so den Juckreiz bei Heuschnupfen. Bringen Sie Wasser in einem Topf zum Kochen und lösen Sie etwa ein bis zwei Teelöffel Kochsalz darin. Nehmen Sie den Kochtopf vom Herd und inhalieren Sie den salzhaltigen Dampf vorsichtig für etwa zehn Minuten ein.

  • Eine Nasenspülung mit Kochsalz (zum Kaufen oder selbstgemischt) spült die Pollen ebenfalls von der Nasenschleimhaut herunter.

  • Ein feuchter Lappen auf den Augen hilft gegen quälenden Juckreiz, den die Pollen verursachen. Befeuchten Sie einen Stofflappen mit kaltem Wasser und legen Sie ihn für mehrere Minuten auf beide Augen. Bei Bedarf können Sie dem Wasser Augentrost hinzufügen.

  • Träufeln Sie mehrere Tropfen Pfefferminzöl in eine Schüssel mit Wasser. Die ätherischen Öle erleichtern das Durchatmen und wirken schleimlösend.

  • Ähnlich gut gegen Heuschnupfen wirkt eine Inhalation oder ein Bad mit Eukalyptusöl. Auch Fenchelöl oder Dillöl können die Bronchien beruhigen.

  • Duschen: Vor allem in den Haaren verfangen sich Allergie auslösende Pollen. Waschen Sie sich vor dem Zubettgehen den Kopf, um die Allergene nicht die ganze Nacht einzuatmen.

  • Falls Sie eine Sehschwäche haben: Tragen Sie in der Allergiesaison lieber Brille als Kontaktlinsen.

  • Gesund essen: Die Ernährung hat Einfluss auf die Schwere der Allergie-Symptome. Essen Sie vitaminreich, frisch und abwechslungsreich. Viel Wasser befeuchtet die Schleimhäute und stärkt die Pollenbarriere. Salami und Käse hingegen können die Beschwerden des Heuschnupfens eher verschlimmern.

  • Gönnen Sie sich eine Pollen-Auszeit: Wer seinen Urlaub klug plant, kann allergische Beschwerden bis hin zum Asthma verringern. Denn in den Bergen und am Meer ist die Pollenbelastung erwiesenermaßen geringer.

Die besten Tipps gegen Heuschnupfen

Autor:
Letzte Aktualisierung: 01. März 2016
Durch: Sarah Wagner
Quellen: Bachmann, S., Längler, A.: Hausmittel in der modernen Medizin. Urban & Fischer Verlag, München 2005 Füller, I.: Allergien. Diagnose, Vorbeugung, Behandlung. Stiftung Warentest und Verbraucherzentrale NRW e.V., Berlin 2007 Glaser, H.: Alte und neue Hausmittel zur äußeren Anwendung. Gesundheitspflege initiativ, gemeinnützige Bildungsgesellschaft mbH Esslingen, Esslingen 2008 Grönemeyer, D.: Grönemeyers neues Hausbuch der Gesundheit. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2008 Wurzel, B., Marklstorfer, B.: Die besten Hausmittel für Kinder. Südwest Verlag, München 2006

Meistgeklickt zum Thema
Allergisches Asthma durch Milben, Pollen und Co.
Milben, Pollen und Tierhaare

Milben, Pollen und Tierhaare können allergisches Asthma auslösen. Welche Hilfen es gibt und wie sich allergisches Asthma sogar heilen lässt mehr...

Die besten Lebensmittel gegen Allergien
Allergie

Natürliche Stoffe in bestimmten Lebensmitteln schützen vor Allergie und Entzündungen mehr...

Was ist eine Kreuzallergie?
Eine Allergie kommt selten allein

Kreuzallergien sind weit verbreitet. Der Grund: Die Allergene aus Pollen und Obst sehen sich sehr ähnlich mehr...

Reden Sie mit!

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Wie gut ist Ihr Medizinwissen?
Allergene lösen Allergien aus: Doch wieviele davon gibt es? Was schätzen Sie?
Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Sie haben eine Frage zum Thema Allergie? Unser Experte steht Ihnen zur Verfügung!

mehr...
Allergie-Ratgeber
  • Fünf wichtige Tipps für AllergikerAlltags-Tipps

    Die Allergie ist ein täglicher Begleiter. Mit diesen praktischen Tipps läuft der Alltag entspannt mehr...

Behandlungsmöglichkeiten
  • Schnelle Linderung bei allergischem JuckreizAntihistaminika

    Sogenannte Antihistaminika haben sich bei Allergien bewährt, um Symptome schnell und zuverlässig zu lindern mehr...

Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang