Akromegalie

Bei Akromegalie bildet ein gutartiger Tumor der Hirnanhangdrüse zu viel Wachstumshormon und führt zu einer Vielzahl von Symptomen. Der Weg bis zur Diagnose ist oft lang, eine Heilung ist jedoch durch eine Operation möglich. Alle wichtigen Infos zu Ursachen, Symptomen und Therapien erhalten Sie in diesem Ratgeber.

  

Akromegalie: Was ist das?
Akromegalie

Akromegalie: Was ist das?

Akromegalie ist eine sehr seltene Erkrankung und bewirkt bei Erwachsenen ein übermäßiges Wachstum der Hände und Füße, der Nase und des Kinns. Bei Kindern und Jugendlichen führt sie zum Riesenwuchs. Schuld ist... mehr...

Akromegalie oft spät diagnostiziert
Diagnose

Akromegalie oft spät diagnostiziert

Bis eine Akromegalie diagnostiziert ist, können mehrere Jahre vergehen. Verschiedene Laboruntersuchungen geben dem Arzt in der Diagnostik Aufschluss über den Hormonhaushalt des Patienten. mehr...

Krankhafte Veränderung ist Ursache für Akromegalie
Hirnanhangdrüse

Krankhafte Veränderung ist Ursache für Akromegalie

Akromegalie wird durch eine krankhafte Vergrößerung der Hirnanhangdrüse verursacht. Das kirschkerngroße Organ liegt unterhalb des Gehirns, hinter der Nasenwurzel und produziert neben weiteren Hormonen das... mehr...

Medikamente bei Akromegalie
Therapie Akromegalie

Medikamente bei Akromegalie

Ziel der medikamentösen Therapie bei Akromegalie ist die Kontrolle der überschüssigen Wachstumshormon-Produktion des Hypophysenadenoms. Sie kann an zwei verschiedenen Punkten ansetzen: Entweder wird die... mehr...

Passende Themenfelder

Diagnose

Diagnose

Wie erkennt der Arzt, ob die seltene Erkrankung vorliegt? Wissenswertes über Diagnosemöglichkeiten. mehr...

Therapie

Therapie

Es gibt drei Therapieformen für Akromegalie: Medikamentös, operativ und mittels Bestrahlung. mehr...

Neueste Fragen aus der Community
Lifeline-Fan auf Facebook werden

Newsletter-Leser wissen mehr

Mit dem kostenlosen Lifeline-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand

Hier bestellen...