Therapie des Zappelphilipp-Syndroms

Wie ADHS behandelt wird

Die Behandlung bei ADHS besteht aus mehreren Bausteinen: Medikamente, Coaching, Psychotherapie aber auch die ergänzende Zufuhr bestimmter Nährstoffe gelten als wichtige Elemente einer erfolgreichen ADHS-Therapie.

  

Behandlung und Therapie des Zappelphilipp-Syndroms

Versorgungslücke bei Omega-3-Fettsäuren
Fisch für Gehirn und Herz

Versorgungslücke bei Omega-3-Fettsäuren

Sie schützen vor Entzündungen, helfen Herz und Hirn: Omega-3-Fettsäuren. Trotzdem essen wir nicht genug davon. Das könnte Kindern mit ADHS schaden mehr...

Behandlungsmöglichkeiten bei ADHS
Multimodale Therapie

Behandlungsmöglichkeiten bei ADHS

Bei ADHS kommen meist mehrere Therapiebausteine zum Einsatz: Neben Medikamenten spielen z. B. auch Coaching und Psychotherapie eine wichtige Rolle. Lesen Sie hier mehr über die multimodale Therapie bei ADHS. mehr...

Omega-3 stärkt die Konzentration bei ADHS
Fettsäuren helfen dem Gehirn auf die Sprünge

Omega-3-Fettsäuren: Nährstoffe für das Denk- und Lernvermögen

Omega-3-Fettsäuren gelten als echte "Gehirnfettsäuren". Sie können die Gehirnfunktionen unterstützen und sind besonders gefragt, wenn es ums Denken, Lernen und Konzentrieren geht. Lesen Sie hier mehr dazu. mehr...

Strukturen schaffen fürs Lernen und Konzentrieren bei ADHS
Lernen, Konzentrieren und Denken bei ADHS

Strukturen schaffen - fürs Lernen, Konzentrieren und Denken bei ADHS

Ein gut organisierter Arbeitsplatz, ein fester Tagesablauf und auch bewusst eingeplante Ruhepausen – die richtigen Strukturen im Alltag sind für die geistige Leistungsfähigkeit unserer Kinder unverzichtbar. mehr...

Weiterführende Artikel