Tropenkrankheiten

Oft vernachlässigt: Schlangenbisse in Entwicklungsländern

Große Entfernungen zu medizinischen Einrichtungen, ein teurer Transport, rares Gegengift und unerschwingliche Behandlungskosten; Gründe für den nur dreiprozentigen Anteil der Bissopfer, die direkt zu einem Arzt oder in ein Krankenhaus gelangen.

Leute, die sich oft von traditionellen Heilern behandeln lassen, sterben, ohne vom westlich orientierten Gesundheitssystem wahrgenommen zu werden. Die Weltgesundheitsorganisation ging bislang davon aus, dass bis zu fünf Millionen Menschen jährlich von Schlangen gebissen werden.

Aktuelle Studien zeigen die wahre Größenordnung des Problems: Allein in Indien sind es pro Jahr 46.000 Menschen, die infolge von Schlangenbissen sterben - die WHO-Statistik listet nur 2.000. Eine ähnliche Dunkelziffer wurde in Bangladesch festgestellt. Motorrad-Krankenhaustransporte und neue Schnelltests sollen nun Bissopfern in betroffenen Gebieten schneller helfen.

Autor: Isabelle Schmitz / Lifeline
Letzte Aktualisierung: 16. Januar 2012
Quellen: Pressemitteilung des Biodiversität und Klima Forschungszentrums vom 05.12.2011: Mehr Todesopfer durch Schlangenbisse als geschätzt – Experten diskutieren Behandlungsmöglichkeiten

Neueste Fragen aus der Community
  • Neurologie
    Kribbeln im kleinen Finger
    heute, 19:25 Uhr von M.E.25

    Hallo.  Ich bekomme in letzter zeit sehr häufig ein kribbeln im kleinen Finger (linke...  mehr...

  • Wechseljahre
    Duphaston
    heute, 17:45 Uhr von Gaby1969

    Guten Tag, komme gerade von meiner Gyn. Ich (45) habe seit 10 Tagen meine Regelblutung und...  mehr...

Aktuelle Top-Themen
Ebolapatient soll nach Hamburg kommen
Kaum Ansteckungsgefahr für Bevölkerung

Die Hamburger Uniklinik erhielt eine entsprechende Anfrage - und sagte zu mehr...

Wodka-Husten: Was fehlt den britischen Mallorca-Urlaubern?
Mysteriöse Atemwegserkrankung betrifft nur Engländer

Mysteriöser Hustenreiz befällt bislang nur englische Mallorca-Touristen mehr...

Ebola versetzt Nigeria in Schrecken
Epidemie in Westafrika

Die Ebola-Epidemie in drei afrikanischen Staaten hat nun auch Nigeria erreicht mehr...

Neues Darmvirus befällt Dickmacher-Bakterien
Jeder Zweite hat crAssphage im Darm

Das Virus könnte Übergewicht und Diabetes eindämmen mehr...

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • AllergieAllergie

    Bei Kindern treten sie gehäuft auf und jeder vierte Erwachsene quält sich: Allergien. Alles zum Thema

  • SchönheitsoperationenSchönheitsoperationen

    Von Brustvergrößerung bis Fettabsaugen: Alle wichtigen Infos zu den häufigsten Schönheits-OPs

  • HaarausfallHaarausfall

    So stoppen Sie hormonell erblich bedingten Haarausfall und stärken Ihr Haar von Innen

Zum Seitenanfang