News

Infertilität? Auch nach Hobbys und Beruf fragen!

Chemikalien wie Insektizide können die Zeugungsfähigkeit von Männern einschränken, erinnert die AUA. Ein Beispiel sei die mittlerweile verbotene Substanz Dibromochloropropan (DBCP).

Chemiearbeiter, die DBCP in Reinform hergestellt hatten, wiesen eine wesentlich höhere Rate an Zeugungsunfähigkeit auf als der Bevölkerungsdurchschnitt. Auch wenn sich herausstellte, dass die Datenlage bei den Anwendern des Pestizids nicht so eindeutig war, lohne es immer, bei Männern mit Fertilitätsproblemen auch herauszufinden, was sie so tun - beruflich oder an Hobbys.

Autor: hub
Letzte Aktualisierung: 16. Oktober 2009
Quellen: www.aerztezeitung.de

Neueste Fragen aus der Community
Aktuelle Top-Themen
Stille Nacht, stressige Nacht
Psycho-Wahnsinn an Weihnachten

Überlastung statt Vorfreude: Was Psychologen raten, damit Weihnachten nicht zur Stress-Falle wird mehr...

Weihnachten: Feiertage ohne Stress und Streit
Sieben Tipps für harmonische Festtage

Wir haben das Rezept, damit Weihnachten nicht zur Riesen-Enttäuschung wird mehr...

So ungesund leben Deutschlands Männer
Bericht zur Männergesundheit

Bericht des RKI zur Männergesundheit hält einige Überraschungen bereit mehr...

Sport hilft Kindern mit ADHS
Bewegung für mehr Konzentration

Aufmerksamkeit und Gedächtnis bessern sich durch Bewegung mehr...

Fragen Sie unser Gesundheits-Team

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • HaarausfallHaarausfall

    So stoppen Sie hormonell erblich bedingten Haarausfall und stärken Ihr Haar von innen. mehr...

Zum Seitenanfang