Vor Gericht

Gehaltskürzung wegen häufiger Toilettenbesuche?

Nur weil ein Arbeitnehmer häufiger die Toilette aufsucht, darf ihm noch nicht das Gehalt gekürzt werden. Das entschied das Arbeitsgericht Köln am 21. Januar in einem eher außergewöhnlichen Rechtsstreit.

NEU-ISENBURG. Einem angestellten Anwalt waren nämlich genau aus diesem Grund 682,40 Euro vom Nettogehalt abgezogen worden, meldet der Verband deutscher Arbeitsrechtsanwälte e. V. (VdAA). Durch minutiöse schriftliche Aufzeichnungen hatte der Arbeitgeber, feststellen lassen, dass sein Angestellter im Zeitraum vom 08.05. bis 26.05.2009 insgesamt 384 Minuten auf der Toilette verbracht hatte. Der Beklagte rechnete daraufhin die Toilettenzeiten auf die Dauer des Arbeitsverhältnisses hoch.

Autor: eb
Letzte Aktualisierung: 27. Januar 2010
Quellen: Nach Informationen der http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/recht/article/585817/gehaltskuerzung-wegen-haeufiger-toilettenbesuche.html?sh=1&h=-1804541399

Neueste Fragen aus der Community
Aktuelle Top-Themen
16 Jahre verhüten mit Mikrochip
Verhütungsmittel der Zukunft

Ein winziger Chip unter der Haut könnte die Pille ablösen - und lässt sich bei Bedarf ausschalten mehr...

Ice Bucket Challenge: Eiswasserdusche für guten Zweck
Lifeline ist nominiert

Lifeline ist nominiert - Herausforderung angenommen! mehr...

Riesenpenis und andere Männer-Märchen
Mythen rund ums Gemächt

Gibt es ihn wirklich, den sagenhaften Riesenpenis - und ist er Traum oder Albtraum? mehr...

Schulangst - was steckt dahinter?
Bauchweh und Kopfschmerzen statt Mathe und Lesen

Eltern sollten ihre Erwartungen zurückschrauben mehr...

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • AllergieAllergie

    Bei Kindern treten sie gehäuft auf und jeder vierte Erwachsene quält sich: Allergien mehr...

  • NagelpilzNagelpilz

    Nagelpilz ist häufig ein verschleppter Hautpilz. Erfahren Sie mehr über Erkrankung und Behandlung mehr...

Zum Seitenanfang