Fertilität

Handy-Strahlung schadet Spermien

Handy-Strahlung-schadet-Spermien-89793274.jpg
Man on cell phone
(C) 2009 Jupiterimages

Häufiges Telefonieren mit dem Mobiltelefon hat bei Männern wohlmöglich negative Auswirkungen auf deren Spermienqualität. Grund könnte die Handy-Strahlung sein. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie.

Eine neue Studie der Urologischen Universitätsklinik Graz ist zu dem Ergebnis gekommen, dass Männer, die permanent ihr Mobilfunkgerät bei sich tragen, womöglich ihre Fruchtbarkeit riskieren. Scheinbar ist der Einfluss der elektromagnetischen Handy-Strahlung auf die Qualität der Spermien größer, als bisher angenommen. Für ihre Studie untersuchten Dr. Thomas Gutschi und seine Kollegen mehr als 2000 Männer. Ihnen allen war gemein, das sie bisher erfolglos versuchten hatten, Kinder zu zeugen. Bei einer Befragung gab die Hälfte der Probanden an, regelmäßig ein Mobiltelefon zu benutzen.

Die anschließende Untersuchung der Spermien ergab, dass 68 Prozent jener Männer, die häufig einer Handy-Strahlung ausgesetzt sind, krankhaft veränderte Spermienfäden besitzen. Anders in der Gruppe der Männer, die einen weiten Bogen um Handys machen. Bei ihnen zeigen nur 58 Prozent eine entsprechende Veränderung. Fehlgeformte Samenzellen (Teratozoospermie) treten bei 45 Prozent der Handytelefonierer auf, während es in der Vergleichsgruppe nur 25 Prozent sind. Die Strahlung scheint sich jedoch neben der Struktur der Samenzellen auch auf ihre Beweglichkeit auszuwirken. So sind die Spermien jener Männer, die häufig mit einem Handy telefonieren, deutlich weniger beweglich und haben damit mehr Schwierigkeiten, überhaupt in die Nähe der Eizelle zu gelangen.

Die Studie legt die Schlussfolgerung nah, dass Männer, die seit längerem einen Kinderwunsch haben, weniger häufig ein Handy bei sich tragen und wenn möglich, auf ein Festnetztelefon umsteigen sollten, um zu verhindern, dass sich die Strahlung auf die Spermien auswirkt.

Autor: Sibylle Fünfstück
Letzte Aktualisierung: 04. März 2010
Quellen: Nach Informationen der Deutschen Gesellschaft für Urologie

Neueste Fragen aus der Community
Aktuelle Top-Themen
So hoch ließ das WM-Finale die Fanherzen schlagen
Fußballkrimi sorgt für gefährlich hohen Puls

Test offenbart gefährlich hohen "Puls der Nation" - und wo die Fans am entspanntesten sind mehr...

Freundschaft: Ähnliche Gene sind das Geheimnis
Freunde haben viel gemeinsam - sogar genetisch

Gute Freunde haben so ähnliche Gene wie entfernt Verwandte mehr...

Mit Mikrochip 16 Jahre verhüten
Verhütungsmittel der Zukunft

Ein winziger Chip unter der Haut könnte die Pille ablösen - und lässt sich bei Bedarf ausschalten mehr...

Sexsucht: Porno wirkt im Gehirn wie Kokain
Pornosucht lässt sich im Gehirn erkennen

Bei Sexsucht reagiert das Gehirn genau wie bei Drogensucht, beweist eine Studie mehr...

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • SchönheitsoperationenSchönheitsoperationen

    Von Brustvergrößerung bis Fettabsaugen: Alle wichtigen Infos zu den häufigsten Schönheits-OPs

  • AllergieAllergie

    Bei Kindern treten sie gehäuft auf und jeder vierte Erwachsene quält sich: Allergien. Alles zum Thema

  • NagelpilzNagelpilz

    Nagelpilz ist häufig ein verschleppter Hautpilz. Erfahren Sie mehr über Erkrankung und Behandlung

Zum Seitenanfang