Sicherer trainieren

Muskeln und Nerven trainieren hilft Knie und Knöcheln

Ein spezielles Aufwärmprogramm aus Kräftigungs-, Koordinations- und Beweglichkeitsübungen ist konventionellen Trainings überlegen bei der Vermeidung von Verletzungen.

Fußball und Basketball sind im Schulsport die Sportarten mit dem höchsten Verletzungsrisiko für Mädchen. Ob ein spezielles neuromuskuläres Aufwärmtraining hilft, dieses Risiko zu reduzieren, untersuchte eine US-Studie, an der nahezu 100 Trainer und über 1500 Fuß- und Basketballspielerinnen aus Highschools in Chicago teilnahmen.

Nach dem Zufallsprinzip wurden die Trainer und Teams entweder einer Interventionsgruppe oder einer Vergleichsgruppe zugeteilt. Während in Ersterer ein speziell entwickeltes Training neu implementiert wurde, erfolgten in Letzterer Aufwärmübungen wie bislang gewohnt. Das spezifische neuromuskuläre Training bestand aus einer Mischung spezieller Kräftigungs-, Koordinations- und Beweglichkeitsübungen und dauerte pro Trainingseinheit 20 Minuten.

Das Ergebnis am Ende der Spielsaison war deutlich: Die Zahl der Verletzungen an Knien oder Sprunggelenken lag in der Gruppe mit neuromuskulärem Aufwärmtraining gerade halb so hoch wie in der Vergleichsgruppe.

Autor: Lifeline / Anna Stretz
Letzte Aktualisierung: 20. Januar 2012
Quellen: MMW-Fortschr. Med. Nr. 47 / 2011 (153. Jg.), S. 6; LaBella CR et al. Arch Pediatr Adolesc Med 2011;165(11):1033–1040

Neueste Fragen aus der Community
Aktuelle Top-Themen
Darmbakterien bremsen Allergie aus
Neuer Therapieansatz

Lebensmittelallergien nehmen stark zu und lassen sich kaum behandeln - bis jetzt mehr...

Macht Abnehmen depressiv?
Diäten erhöhen das Risiko für Depressionen

Gewichtsverlust führt womöglich in die Depression, berichten Forscher mehr...

Unsichtbare Gefahr: Medikamenten-Mix im Trinkwasser
Arzneimittel-Rückstände

Tausende Wirkstoffe von Arzneimitteln befinden sich im Wasserkreislauf mehr...

Kornelkirsche: Pflanzenmedizin am Straßenrand
Regional, frisch, gesund: Die Sorte der Woche

Das Wildobst ist weitgehend unbekannt, aber vielseitig verwendbar mehr...

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • HaarausfallHaarausfall

    So stoppen Sie hormonell erblich bedingten Haarausfall und stärken Ihr Haar von innen mehr...

  • AllergieAllergie

    Bei Kindern treten Allergien gehäuft auf, jeder vierte Erwachsene quält sich damit mehr...

Zum Seitenanfang