Sport

Muskelermüdung ist auch Kopfsache

Jeder hat es schon einmal erlebt: Die Muskeln sind so müde, dass die verlangte Kraft nicht mehr erreicht werden kann.

Bisher haben Forscher diese Ermüdungserscheinung weitestgehend auf die Veränderungen im Muskel selbst beschränkt; neue Ergebnisse weisen jedoch auf einen Zusammenhang zwischen neuronalen Prozessen und abnehmender Muskelaktivität hin. Die Forschenden konnten beispielsweise zeigen, dass Nervenimpulse aus dem Muskel, ganz ähnlich wie Schmerzinformationen, das motorische Areal, welches für Bewegungsabläufe zuständig ist, im Gehirn hemmen. Auf Basis der Ergebnisse wird es nun möglich, neue Strategien zur Optimierung muskulärer Leistungen zu entwickeln; aber auch nach Gründen für eine abnehmende Leistungsfähigkeit der Muskeln bei verschiedenen Krankheiten zu forschen.

Autor: Lifeline / Isabelle Schmitz
Letzte Aktualisierung: 22. Dezember 2011
Quellen: Pressemitteilung der Universität Zürich vom 05.12.2011 „Wie Muskelermüdung im Kopf entsteht“

Neueste Fragen aus der Community
Aktuelle Top-Themen
Kurzes Joggen genauso gesund wie langes
Fünf Minuten täglich genügen

Stundenlanges Joggen bringt der Gesundheit nicht mehr als moderates Laufen, so eine Studie mehr...

Probiotika regulieren den Blutdruck
Joghurt, Quark und Co. für die Gefäße

Regelmäßig verzehrt können probiotische Lebensmittel zur Blutdrucksenkung beitragen mehr...

Übergewicht: Stress macht fünf Kilo dicker
Wieso Stress auf der Waage sichtbar wird

Pro Jahr werden Gestresste immer dicker - Ursache ist aber nicht nur die Ernährung mehr...

Diabetesverbände drängen auf Zucker-Fettsteuer
Übergewicht und Blutzucker

Ungesundes Essen teurer machen, Gemüse dafür niedriger besteuern - ein Weg aus der Fett-Epidemie? mehr...

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • NagelpilzNagelpilz

    Nagelpilz ist häufig ein verschleppter Hautpilz. Erfahren Sie mehr über Erkrankung und Behandlung mehr...

  • AllergieAllergie

    Bei Kindern treten sie gehäuft auf und jeder vierte Erwachsene quält sich: Allergien mehr...

Zum Seitenanfang