Bluthochdruck

Die weiße Gefahr - weniger Salz für alle

Eine wesentliche Ursache für ist ein zu hoher Kochsalzkonsum.

Durch Veränderungen der Essgewohnheiten in den westlichen Gesellschaften ist der durchschnittliche tägliche Kochsalzkonsum zum Beispiel in Deutschland auf acht bis zehn Gramm pro Tag gestiegen. Der eigentliche Kochsalzbedarf beträgt jedoch weniger als drei Gramm pro Tag.

Wie beim Kongress erinnert worden ist, empfehlen die medizinischen Fachgesellschaften deshalb den Kochsalzkonsum auf jeden Fall unter sechs Gramm pro Tag einzuschränken.

Autor: eb
Letzte Aktualisierung: 03. September 2009
Quellen: © http://www.aerztezeitung.de

Neueste Fragen aus der Community
Aktuelle Top-Themen
Sport trotz Heuschnupfen: Wohin Allergiker jetzt flüchten sollten
Berge, See und Meer

Wollen Allergiker draußen trainieren, sollten sie den Ort dafür gezielt auswählen mehr...

Vitaminschonend kochen: sieben Tipps
Gemüse garen, Vitalstoffe erhalten

Dünsten und Grillen statt im großen Topf "totkochen": So erhalten Sie bei der Zubereitung möglichst viele Vitalstoffe mehr...

Low-Fat-Diät
Strenges Fett-Verbot

Kleiner Aufwand, großer Effekt: Wer seinen Fettkonsum reduziert, nimmt ab. Doch auch die Art der Fette spielt eine wichtige Rolle mehr...

Radfahren kann vor Depressionen schützen
Gesund für Körper und Seele

Die tägliche Radtour zur Arbeit macht fit und kann Depressionen einen Riegel vorschieben mehr...

Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • ArthroseArthrose

    Gelenkverschleiß stoppen und endlich wieder frei von Schmerzen sein mehr...

Zum Seitenanfang