Bluthochdruck

Die weiße Gefahr - weniger Salz für alle

Eine wesentliche Ursache für ist ein zu hoher Kochsalzkonsum.

Durch Veränderungen der Essgewohnheiten in den westlichen Gesellschaften ist der durchschnittliche tägliche Kochsalzkonsum zum Beispiel in Deutschland auf acht bis zehn Gramm pro Tag gestiegen. Der eigentliche Kochsalzbedarf beträgt jedoch weniger als drei Gramm pro Tag.

Wie beim Kongress erinnert worden ist, empfehlen die medizinischen Fachgesellschaften deshalb den Kochsalzkonsum auf jeden Fall unter sechs Gramm pro Tag einzuschränken.

Autor: eb
Letzte Aktualisierung: 03. September 2009
Quellen: © http://www.aerztezeitung.de

Aktuelle Top-Themen
Steckrüben: Kalorienarme Kolosse
Regional, frisch, gesund: Die Sorte der Woche

Steckrüben sind kalorienarm, gesund und schnell zubereitet mehr...

Rosenkohl: Wohltuendes Wintergemüse
Regional, frisch, gesund: Die Sorte der Woche

Was in den grünen Röschen steckt und wie Sie das Gemüse so zubereiten, dass selbst Kinder gern zulangen mehr...

Gesunde Esskastanien: Wie Maronen uns gut tun
Regional, frisch, gesund: Die Sorte der Woche

Wohltuende Wärme, aromatischer Duft: Esskastanien sind der perfekte Wintersnack mehr...

Was die Deutschen an Weihnachten essen
Die Weihnachtsgans muss Federn lassen

Karpfen oder Kartoffelsalat kommen an Weihnachten auf den Tisch: Was es mit den Traditionen auf sich hat mehr...

Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • ArthroseArthrose

    Gelenkverschleiß stoppen und endlich wieder frei von Schmerzen sein mehr...

Zum Seitenanfang