Verletzungsrisiko

Auch Sportler brauchen einen Ausgleichssport

Vor allem jugendliche Tennisspieler, die sich völlig auf ihre Sportart konzentrieren, sind häufiger verletzt als andere, die neben Tennis auch noch andere Sportarten betreiben, fanden Forscher der Loyola University, Chicago heraus.

Untersucht wurden 519 jugendliche Turnierspieler. Vor allem Muskelzerrungen, Verstauchungen des Sprunggelenks, Hüft- und Knieverletzungen wurden bei den Jugendlichen häufig beobachtet. Eine Verletzung, die bei diesen jugendlichen Tennisspielern nur selten gesehen wurde, ist erstaunlicherweise der Tennisellbogen.

Autor: Red. MMW / Von der Lifeline-Redaktion für Patienten überarbeitet
Letzte Aktualisierung: 01. Februar 2010
Quellen: MMW, Fortschritte der Medizin Nr. 47/19. November 2009:1, Vortrag beim Weltkongress der International Society for Tennis Medicine and Science, Valencia, 5.–7.11.2009

Neueste Fragen aus der Community
Aktuelle Top-Themen
Extremes Übergewicht: Was gegen Adipositas hilft
BMI über 30

Die Epidemie Übergewicht breitet sich in reichen Gegenden wie ein Lauffeuer aus mehr...

Vegetarier haben schlechteres Sperma
Zeugungsfähigkeit und Ernährung

Soja und Pestizide beeinflussen Gesamtzahl und Beweglichkeit der Samenzellen mehr...

Jetlag im Bauch: Zeitumstellung bringt Darmkeime aus dem Tritt
Gestörte Darmflora macht dick und krank

Auch unsere kleinsten Mitbewohner haben eine störanfällige innere Uhr mehr...

Diätstudie: Schnelles Abnehmen ist erfolgreicher
Ohne Jo-Jo-Effekt Gewicht verlieren

Überraschendes Statement: Knall auf Fall Abspecken ist kein Garant für Jo-Jo-Effekt, so Forscher mehr...

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • HaarausfallHaarausfall

    So stoppen Sie hormonell erblich bedingten Haarausfall und stärken Ihr Haar von innen mehr...

  • AllergieAllergie

    Bei Kindern treten Allergien gehäuft auf, jeder vierte Erwachsene quält sich damit mehr...

Zum Seitenanfang