Verletzungsrisiko

Auch Sportler brauchen einen Ausgleichssport

Vor allem jugendliche Tennisspieler, die sich völlig auf ihre Sportart konzentrieren, sind häufiger verletzt als andere, die neben Tennis auch noch andere Sportarten betreiben, fanden Forscher der Loyola University, Chicago heraus.

Untersucht wurden 519 jugendliche Turnierspieler. Vor allem Muskelzerrungen, Verstauchungen des Sprunggelenks, Hüft- und Knieverletzungen wurden bei den Jugendlichen häufig beobachtet. Eine Verletzung, die bei diesen jugendlichen Tennisspielern nur selten gesehen wurde, ist erstaunlicherweise der Tennisellbogen.

Autor:
Letzte Aktualisierung: 01. Februar 2010
Quellen: MMW, Fortschritte der Medizin Nr. 47/19. November 2009:1, Vortrag beim Weltkongress der International Society for Tennis Medicine and Science, Valencia, 5.–7.11.2009

Aktuelle Top-Themen
Schokolade wird erst durch Mikroben gesund
Geheimnis der Schoko-Stoffe gelüftet

Gesunder Genuss: Wie Darmbakterien uns helfen, von der Süßigkeit zu profitieren mehr...

Zwiebel: Gemüse und Heilmittel in einem!
Vielseitig anwendbar

Zwiebeln sind als Gemüse und Hausmittel besonders vielseitig und beugen sogar Krebs vor mehr...

Für Nerven, Herz und Haut: So gesund ist Sauerkraut
Milchsäurebakterien und Vitamin B12

Der gegorene Weißkohl ist leckeres Lebensmittel und zugleich probiotische Naturarznei mehr...

Chili gegen Schmerzen und Übergewicht
Gesunde Schärfe

Die feurige Paprikaschote würzt exotische Gerichte, hält das Blut flüssig und bekämpft Migräne mehr...

Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • ErkältungErkältung

    Schon wieder eine Erkältung? Die ersten Anzeichen sind Husten, Schnupfen, Heiserkeit. Was dagegen wirkt mehr...

  • NagelpilzNagelpilz

    Nagelpilz ist nicht nur ein Schönheitsproblem. Unsere Tipps für gesunde Nägel und Füße mehr...

Zum Seitenanfang