Verletzungsrisiko

Auch Sportler brauchen einen Ausgleichssport

Vor allem jugendliche Tennisspieler, die sich völlig auf ihre Sportart konzentrieren, sind häufiger verletzt als andere, die neben Tennis auch noch andere Sportarten betreiben, fanden Forscher der Loyola University, Chicago heraus.

Untersucht wurden 519 jugendliche Turnierspieler. Vor allem Muskelzerrungen, Verstauchungen des Sprunggelenks, Hüft- und Knieverletzungen wurden bei den Jugendlichen häufig beobachtet. Eine Verletzung, die bei diesen jugendlichen Tennisspielern nur selten gesehen wurde, ist erstaunlicherweise der Tennisellbogen.

Autor: Red. MMW / Von der Lifeline-Redaktion für Patienten überarbeitet
Letzte Aktualisierung: 01. Februar 2010
Quellen: MMW, Fortschritte der Medizin Nr. 47/19. November 2009:1, Vortrag beim Weltkongress der International Society for Tennis Medicine and Science, Valencia, 5.–7.11.2009

Neueste Fragen aus der Community
Aktuelle Top-Themen
Sport trotz Heuschnupfen: Wohin Allergiker jetzt flüchten sollten
Berge, See und Meer

Wollen Allergiker draußen trainieren, sollten sie den Ort dafür gezielt auswählen mehr...

Vitaminschonend kochen: sieben Tipps
Gemüse garen, Vitalstoffe erhalten

Dünsten und Grillen statt im großen Topf "totkochen": So erhalten Sie bei der Zubereitung möglichst viele Vitalstoffe mehr...

Low-Fat-Diät
Strenges Fett-Verbot

Kleiner Aufwand, großer Effekt: Wer seinen Fettkonsum reduziert, nimmt ab. Doch auch die Art der Fette spielt eine wichtige Rolle mehr...

Radfahren kann vor Depressionen schützen
Gesund für Körper und Seele

Die tägliche Radtour zur Arbeit macht fit und kann Depressionen einen Riegel vorschieben mehr...

Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • ArthroseArthrose

    Gelenkverschleiß stoppen und endlich wieder frei von Schmerzen sein mehr...

Zum Seitenanfang