Onlinestudie

Verbraucher hoffen auf Stevia-Zulassung

Verbraucher hoffen auf Stevia-Zulassung-119260897.jpg
Stevia rebaudiana bertoni powder, natural sweetener
Getty Images/iStockphoto

Es war ein langer Weg für Stevia-Fans. Nun steht die Zulassung der kalorienfreien Süße kurz bevor. Doch wie sieht es mit der Erwartung der Verbraucher aus?

Viele Jahre mussten ins Land gehen, bevor die EU Lebensmittelbehörde das süße Blätter-Extrakt der Pflanze Stevia rebaudiana als unbedenklich erklärte. Nun könnte der natürliche Zuckeraustauschstoff schon bald Kaffee und Speisen der Deutschen versüßen. Experten sind sich sicher, dass die Zulassung der EU-Kommission kurz bevorsteht. Auch an der Universität Hohenheim mutmaßt man, dass Stevia bald in aller Munde sein wird. Seit zwölf Jahren haben eifrige Forscher die Pflanze unter die Lupe genommen. Nun wollen sie mit einer Online-Umfrage in Erfahrung bringen, wie es kurz vor der Markeinführung um die Akzeptanz und die Verbrauchererwartung bestellt ist.

Stevia hat in den letzten Jahren weltweit eine regelrechte Fangemeinde gewonnen. In den USA brachten im vergangenen Jahr Pepsi und Coca-Cola erste Getränke mit dem Süßkraut auf den Markt, in der Schweiz wurden erste Lebensmittel mit Stevia produziert. Trotz der noch ausstehenden Zulassung hat Stevia auch in Deutschland eingefleischte Fans gewinnen können. Der Grund: Mit Stevia ist Süßen ohne schlechtes Gewissen möglich. Agrarwissenschaftler Dr. Udo Kienle erläutert, dass die getrockneten Blätter des Süßkrauts 15- bis 30-mal süßer als Zucker sind. Außerdem sind sie praktisch kalorienfrei und laut einschlägiger Studien auch für Diabetiker bestens geeignet.

Vor dem Hintergrund der womöglich kurz bevorstehenden Markteinführung von Stevia stellten die Forscher um Kienle nun eine eigene Verbraucherbefragung auf die Beine. Im Zentrum des Interesses steht die Frage, welche Erwartungen die Verbraucher mit der Einführung des Süßkrauts verbinden. Nachwuchsforscherin Valetina Breitenstein erklärt: "Die Umfrage dauert knapp zehn Minuten. Verbraucher finden sie im Internet unter www.stevia.uni-hohenheim.de."

Zehn versteckte Zuckerfallen

Autor: Sibylle Fünfstück
Letzte Aktualisierung: 31. Mai 2010
Quellen: Florian Klebs, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Universität Hohenheim: Wundersüßstoff Stevia: Forscher der Uni Hohenheim untersuchen Verbrauchererwartungen.

Neueste Fragen aus der Community
Aktuelle Top-Themen
Ein "bewegtes" Leben hält das Hirn jung
Aktiv gegen Demenz

Ein dauerhaft aktives Leben hält das Hirn in Schuss, berichten Forscher mehr...

Ist Stevia gesünder als Zucker und andere Süßstoffe?
"Natürlicher" Süßstoff auf der Probe

Stevia ist als „Lebensmittelzusatzstoff E 960“ seit Dezember 2011 in der EU zugelassen mehr...

Diabetes droht: Süßstoffe stören den Zuckerstoffwechsel
Künstliche Süße gerrät in Verruf

Synthetische Süßstoffe geraten zunehmend in Verruf mehr...

Erythrit ist kein harmloser Zuckerersatz
Kalorienarme Alternative zu Rohrzucker?

Kennen Sie Erythrit? Es ist ein Zuckerersatz ähnlich wie Stevia. Wie gesund ist die neue Süße? mehr...

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • AllergieAllergie

    Bei Kindern treten Allergien gehäuft auf, jeder vierte Erwachsene quält sich damit mehr...

  • HaarausfallHaarausfall

    So stoppen Sie hormonell erblich bedingten Haarausfall und stärken Ihr Haar von innen mehr...

  • NagelpilzNagelpilz

    Nagelpilz ist häufig ein verschleppter Hautpilz. Erfahren Sie mehr über Erkrankung und Behandlung mehr...

Zum Seitenanfang