Stellungnahme

Kalzium – steigt das Herzinfarktrisiko?

Kalzium-steigt-das-Herzinfarktrisiko-82154282.jpg
Kalzium in Kombination mit Vitamin D sind wichtige Mittel zur Vorsorge der Osteoporose.
Getty Images/Polka Dot RF

Erhöht Kalzium das Herzinfarktrisiko? Laut einer Studie ist bei Patienten, die Kalziumsupplemente einnehmen, das Risiko von Herzinfarkten möglicherweise um bis zu 30 Prozent erhöht. Die Arzneimittelkommission hat die Ergebnisse überprüft und gibt Entwarnung.

Kalzium (Kalziumsupplemente) in Kombination mit Vitamin D sind wichtige Mittel zur Vorsorge der Osteoporose. Besonders älteren Menschen werden ergänzende Kalziumpräparate (Kalziumsupplemente) empfohlen. Eine kürzlich veröffentlichte Studie führt jedoch zu Verunsicherung. Die Ergebnisse zeigen, dass bei Patienten, die Kalzium einnehmen, das Risiko von Herzinfarktrisiko möglicherweise um bis zu 30 Prozent erhöht ist. Kalziummedikamente sollten demnach nicht unbedenklich eingenommen werden.

Doch was steckt wirklich hinter dem Studienergebnis?

Aufgrund methodischer Mängel der Studie müssen die Ergebnisse der Analyse jedoch kritisch betrachtet werden. Die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (ÄkdA) hat das Studienmaterial gesichtet und nach gründlicher Bewertung für nicht aussagekräftig erklärt. Aus Sicht der ÄkdA ergibt sich kein Anlass, die aktuellen Empfehlungen zur Vorsorge und Behandlung der Osteoporose infrage zu stellen. Wenn Sie Kalzium einnehmen, sollten Sie diese daher nicht eigenmächtig absetzen, sondern sich von Ihrem Hausarzt beraten und gegebenenfalls Ihr Herzinfarktrisiko untersuchen lassen. Er kann den Nutzen und die Risiken von Kalzium individuell abschätzen.

Lesen Sie die komplette Stellungnahme:

Kalziumsupplementierung und kardiovaskuläres Risiko

 

Autor: Verena Horsthemke
Letzte Aktualisierung: 29. September 2010
Quellen: Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft: Stellungnahme der AkdÄ zum kardiovaskulären Risiko bei Kalziumsupplementierung. Newsletter 2010-151.

Neueste Fragen aus der Community
Aktuelle Top-Themen
Quinoa: Gesundes Inkakorn neu entdeckt
Eiweißreiches Pseudogetreide

Beliebt sind die Körnchen vor allem bei Vegetariern. Doch auch alle anderen profitieren von den gesunden Inhaltsstoffen in Quinoa! mehr...

Ingwer: Das kann die gesunde Wunderwurzel
Schärfe gegen Infektionen

Ingwer hilft gegen Erkältung, Schmerzen, Impotenz, Übergewicht – und sogar Krebs mehr...

Pastinaken: Wie Sie die würzigen Wurzeln zubereiten
Regional, frisch, gesund: Die Sorte der Woche

Was in der weißen Rüben steckt und wie sie verwendet werden kann mehr...

Schwarzer Tee mildert Mundgeruch
Medizin und Forschung

Wer reichlich schwarzen Tee trinkt, kann das Wachstum von Bakterien hemmen, die übel riechende Stoffwechselverbindungen produzieren. Dies haben Forscher des College of Dentistry der University of Illinois in... mehr...

Fragen Sie unser Gesundheits-Team

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • AllergieAllergie

    Die Haselpollen fliegen schon und machen Allergikern das Leben schwer. Hilfe gibt es hier mehr...

Zum Seitenanfang