Medizin & Forschung

Öko-Test: Guter Duft nicht immer gesund

Viele Parfüms enthalten Duftstoffe, die laut einer neuen EU-Liste am häufigsten Allergien auslösen und daher künftig deklariert werden müssen, hat das Verbrauchermagazin Öko-Test bei einer Untersuchung von 25 Marken festgestellt.

Der Klassiker Chanel N° 5 sowie Le Bain von Joop enthalten besonders langlebige Nitromoschus-Verbindungen, die sich im Menschen anreichern und in der Muttermilch nachweisbar sind. In 20 Parfüms fanden die Labore Diethylphthalat. Es wird eingesetzt, um den enthaltenen Alkohol zu vergällen und dadurch die so genannte Branntweinsteuer zu sparen. Phthalate reichern sich ebenfalls im Körper an und können hormonell wirksam sein.

Autor: Springer Medizin
Letzte Aktualisierung: 27. März 2006

Neueste Fragen aus der Community
Aktuelle Top-Themen
Ist der Schlaf vor Mitternacht der gesündeste?
Nachtruhe-Mythos

Grundsätzlich sind die ersten vier Stunden Schlaf die erholsamsten – denn in diesem Zeitraum bekommt der Körper besonders viel Tiefschlaf mehr...

Sonnenbrand – wenn Strahlen die Haut stressen
Von Hautbrennen bis Brandblasen

Die ersten richtig heißen Tage: Wer die Intensität der Sonne unterschätzt, bekommt schnell die Quittung mehr...

So überlisten Sie die Frühjahrsmüdigkeit
Wenn die erste Sonne schläfrig macht

Nach dem Winterblues kommt gleich das große Gähnen? Unsere Tipps helfen mehr...

Sauna nach dem Sport? So kombinieren Sie Fitness und Entspannung
Erholung nach dem Workout

Vor dem Sport ist ein Saunabesuch tabu - danach kann die entspannende Schwitzkur durchaus sinnvoll sein mehr...

Fragen Sie unser Gesundheits-Team

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • ArthroseArthrose

    Gelenkverschleiß stoppen und endlich wieder frei von Schmerzen sein mehr...

  • AllergieAllergie

    Die Haselpollen fliegen schon und machen Allergikern das Leben schwer. Hilfe gibt es hier mehr...

Zum Seitenanfang