Medizin & Forschung

Nerven für Streicheleinheiten identifiziert

Für die angenehmen Gefühle bei Streicheleinheiten sind spezielle Nervenfasern verantwortlich. Diese CT-Nerven, deren Funktion bislang rätselhaft war, reagieren besonders auf langsame, zarte Berührungen. Durch das Streicheln werden dann Gehirnbereiche aktiviert, die mit der Verarbeiten von Gefühlen in Zusammenhang stehen, berichten Forscher von der schwedischen Universität Göteborg in einer Online-Vorabveröffentlichung des britischen Fachblatts Nature Neuroscience.

Die Mediziner schildern einen seltenen Fall: Sie untersuchten eine 54-jährige Patientin, die am Großteil ihres Körpers die normalen Tastnerven eingebüßt hatte. Ihre CT-Nerven waren jedoch intakt. Die Forscher stimulierten den Arm der Frau mit einem weichen Pinsel und zeichneten dabei die Gehirnaktivität auf. Die durch die Berührung angesprochenen Gehirnregionen würden auch bei sexueller Erregung und romantischen Gefühlen aktiv, berichten die Wissenschaftler.Die Existenz solcher Nervenfasern war bereits seit langem bekannt, über ihre Funktion hingegen konnten Wissenschaftler bisher nur spekulieren. CT-Fasern kommen in allen behaarten Hautregionen vor und sind im Gegensatz zu den übrigen Nervenbahnen nicht von einer so genannten Myelinschicht umgeben, die zur schnellen Reizleitung dient und Nerven gewöhnlich von der Umgebung und anderen Nerven isoliert.

Autor: Springer Medizin
Letzte Aktualisierung: 27. März 2006

Neueste Fragen aus der Community
Aktuelle Top-Themen
Was gegen Pigmentflecken wirklich hilft
Exklusiv-Interview zum Thema Altersflecke

Mit zunehmenden Jahren bilden sich auf der Haut unschöne Altersflecken. Lifeline fragte eine Expertin, welche Maßnahmen die Haut wieder makellos machen und welche wirkungslos oder sogar schädlich sind. mehr...

Tätowierfarben: Gift unter der Haut
Gefährliche Substanzen in Tattoo-Tinte

Fast jeder Vierte unter 30 hat ein Tattoo - und trägt mit den Farben oft giftige Stoffe in der Haut mehr...

Medikamente im Handgepäck
Auslandsreisen mit betäubungsmittelhaltigen Arzneien

Patienten müssen einige Regeln beachten, damit es nicht zu Problemen mit dem Zoll oder der Polizei kommt mehr...

Thrombose im Flieger - so beugen Sie vor
BBT-Regel schützt vor Blutgerinnseln

Lange Flugreisen erhöhen das Risiko für ein Blutgerinnsel, das Gefäße verschließen kann mehr...

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • HaarausfallHaarausfall

    So stoppen Sie hormonell erblich bedingten Haarausfall und stärken Ihr Haar von innen mehr...

  • AllergieAllergie

    Bei Kindern treten Allergien gehäuft auf, jeder vierte Erwachsene quält sich damit mehr...

Zum Seitenanfang