Medizin & Forschung

Luftmatratze: Blow-Job mit Risiko

Luftmatratzen und Schwimmtiere sollten nicht mit dem Mund aufgeblasen werden, rät aponet.de, ein Internetportal für Apotheker. Ein Blasebalg oder eine Fußpumpe seien für den ganzen Körper schonender. Denn die Gefahren für Mundaufpuster sind nicht zu unterschätzen: Ihnen drohen Schwindel, Hyperventilation und Allergien.

Durch das hastige Ein- und Ausatmen werde einem schnell schwindelig, erklärt aponet.de. Der Grund sei, dass zu viel Kohlensäure ins Blut gelange. Wird trotz Schwindel weiter gepustet, kommt die Atmung ins Flattern, ein Hyperventilationssyndrom droht.Auch wenn die Matratze vollgepumpt ist, kann der Körper noch Schaden nehmen: Wird in eine volle Matratze geblasen, muss die Lunge gegen einen Überdruck arbeiten - das kann gefährlich werden. Ein Gesundheitsrisiko besteht auch für Allergiker: Das Gummi kann an den Lippen eine Kontaktallergie auslösen. Wer allergisch reagiert, sollte daher ebenfalls zu Blasebalg oder Pumpe greifen. Gleiches gilt für das Aufpusten von Schwimmhilfen und -tieren. Zudem kann sich in bereits benutzten Gummitieren Schimmel bilden, der beim Aufblasen eingeatmet wird. (BSMO)Quelle: aponet.de (Apothekerportal)

Autor: Springer Medizin
Letzte Aktualisierung: 27. März 2006

Neueste Fragen aus der Community
Aktuelle Top-Themen
Süßes, Mehl und Milch machen Pickel
Akne und Ernährung

Was ist schuld an Akne? Vor allem Lebensmittel mit einem hohen glykämischen Index – also Süßigkeiten. Das hat die Analyse mehrerer Studien jetzt bewiesen. mehr...

Drei simple Beauty-Rezepte mit Kaffee
Maske, Haarspülung, Peeling

Maske, Haarspülung, Peeling: Das kann Kaffee für die Schönheit tun mehr...

Neues Gesicht: Renée Zellweger verblüfft Fans
Spekulationen um Hollywood-Schauspielerin

"Bridget Jones"-Star Renée Zellweger fällt mit völlig verändertem Aussehen auf mehr...

Nina Ruge: "Problemhaut? Alles wird gut"
Moderatorin im Lifeline-Interview

Die Moderatorin spricht offen über eigene Hautprobleme und Erfahrungen mit Pflegeprodukten mehr...

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • HaarausfallHaarausfall

    So stoppen Sie hormonell erblich bedingten Haarausfall und stärken Ihr Haar von innen. mehr...

Zum Seitenanfang