Medizin & Forschung

Flugreisen: Insulin gehört ins Handgepäck

Diabetes-Kranke sollten auf Flugreisen Insulin, Teststreifen und Messgerät immer im Handgepäck mitnehmen. Im Frachtraum sinken die Temperaturen so stark, dass die Utensilien unbrauchbar würden, berichtet die Fachzeitung Ärztliche Praxis. Ansonsten sollte der Reisevorrat auf mehrere Gepäckstücke verteilt werden, damit auch dann noch eine Reserve bleibt, wenn einer der Koffer abhanden kommt.

Bei Reisen im Auto soll der Blutzuckerspiegel vor der Abfahrt und unterwegs im zweistündigen Abstand kontrolliert werden, heißt es weiter. Über die landesüblichen Speisen sollten sich Betroffene bei Reisen ins Ausland bereits vorher informieren, um Probleme bei der Berechnung der Broteinheiten zu vermeiden. (dpa/red)

Autor: Springer Medizin
Letzte Aktualisierung: 27. März 2006

Neueste Fragen aus der Community
Aktuelle Top-Themen
Tätowierfarben: Gift unter der Haut
Gefährliche Substanzen in Tattoo-Tinte

Fast jeder Vierte unter 30 hat ein Tattoo - und trägt mit den Farben oft giftige Stoffe in der Haut mehr...

Medikamente im Handgepäck
Auslandsreisen mit betäubungsmittelhaltigen Arzneien

Patienten müssen einige Regeln beachten, damit es nicht zu Problemen mit dem Zoll oder der Polizei kommt mehr...

Thrombose im Flieger - so beugen Sie vor
BBT-Regel schützt vor Blutgerinnseln

Lange Flugreisen erhöhen das Risiko für ein Blutgerinnsel, das Gefäße verschließen kann mehr...

So kommen Sie gesund durchs Wetterchaos
Sommergrippe vorbeugen

Kopfschmerzen, Kreislaufprobleme, Sommergrippe: Wetterwechsel belasten den Körper mehr...

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • HaarausfallHaarausfall

    So stoppen Sie hormonell erblich bedingten Haarausfall und stärken Ihr Haar von Innen

  • SchönheitsoperationenSchönheitsoperationen

    Von Brustvergrößerung bis Fettabsaugen: Alle wichtigen Infos zu den häufigsten Schönheits-OPs

  • NagelpilzNagelpilz

    Nagelpilz ist häufig ein verschleppter Hautpilz. Erfahren Sie mehr über Erkrankung und Behandlung

Zum Seitenanfang