Haut- und Körperpflege

Kosmetik und Wellness bei Männern im Trend

Gesichtscreme_Mann_getty_80700390.jpg
Hautpflege wird zunehmend auch Männersache. Dazu gehört das Eincremen nach dem Rasieren.
Getty Images/Fuse

Kosmetik und Wellness ist traditionell nicht jeder Manns Sache. Aber das Männerbild ist in dieser Hinsicht offenbar im Wandel, wie Statistiken zeigen. Allerdings hegen Männer andere Erwartungen, wenn es um Wellness und Pflege geht.

Der Mann von heute hat es satt, immer nur den Starken zu geben - Männer nutzen zum Beispiel zunehmend Kosmetikprodukte. "Männerkosmetik befindet sich mit plus sechs Prozent weiter im Aufwind. Männer werden von Jahr zu Jahr kosmetik- und pflegeaffiner", stellte der Kosmetikverband VKE in seiner Verbandsstatistik 2010 fest.

"Männer werden eitler"

Gabriele Häusler, Vorsitzende des Landesverbandes Berlin-Brandenburg vom Bundesverband Deutscher Kosmetiker/innen, bestätigt diesen Trend: "Männer werden eitler und wollen gepflegt sein", berichtet sie. Bei den Pflegeprodukten achten Männer allerdings auf andere Dinge als Frauen: "Männer wollen meist nicht mehrere Produkte haben. Stattdessen müssen wenige oder am besten ein Produkt schnell und gut helfen", ist Häuslers Erfahrung.

Natürlich hinterlassen Stressfaktoren und andere belastende Einflüsse auf die Haut auch bei Männern ihre Spuren. Ab Mitte 30 sollten Männer mit der Pflege anfangen, rät Häusler deshalb. Wichtig seien vor allem drei Partien des Körpers: das Gesicht, die Hände und die Füße.

Die Tipps der Fachfrau zur Gesichtspflege:

  • abends das Gesicht mit einer leicht rückfettenden Reinigungsmilch vom Alltagsschmutz befreien
  • morgens nach dem Rasieren eine auf den Hauttyp abgestimmte Gesichtscreme verwenden: "Meist ist eine milchige Lotion oder eine Creme gut, die nur einen Hauch Fett hinterlässt, aber trotzdem beruhigt, schützt und pflegt", so Häusler.
  • bei der Wahl der Gesichtscreme darauf achten, dass deren Duft sich mit dem Aftershave verträgt

Für die Hände sind ebenfalls mehrere Pflegeprodukte im Angebot, die für Männer gedacht sind. "Es gibt zum Beispiel Handpflege auf Meersalzbasis, die hinterlässt auch keinen Fettfilm", sagt die Kosmetikerin. Möglich sei zudem Weizenkeim- oder süßes Mandelöl. Damit bleibe die Nagelhaut und die Nagelplatte weich und glatt.

Die Füße sollten regelmäßig gefettet werden, damit sie weich bleiben - insbesondere im Hinblick auf die Hornhautbildung an der Ferse, die nach Häuslers Erfahrung gerade bei Sport treibenden Männern ein Problem sein kann. Eine gute Bodylotion etwa mit Jojoba- oder Sesamöl nach dem Duschen aufzutragen, hält die Fachfrau für ausreichend.

Wellness im Trend

Aber nicht nur Kosmetik und Hautpflege steht bei Männern zunehmend hoch im Kurs. Viele wollen für den gesamten Körper und für ihr Wohlbefinden etwas tun. "Innerhalb der vergangenen zehn Jahre haben auch Männer den Reiz von Wellness erkannt und nutzen die gesundheitsfördernden Angebote in Saunen, Fitnessstudios und Wellness-Hotels", bestätigt Lutz Hertel, Vorsitzender des Deutschen Wellness Verbandes in Düsseldorf.

Sie haben jedoch ein anderes Ziel als Frauen, wie Diplom-Psychologe Hertel berichtet: "Sie wollen vital und jung bleiben, fit sein, frisch aussehen und Manneskraft ausstrahlen." Nicht der Weg sei das Ziel, sondern nur das Ziel sei ihnen wichtig. "Das bedeutet, dass Männer auch beim Wellnessen oft Leistung und Härte demonstrieren, ihr Zugang ist dann alles andere als sanft."

Saunieren als Leistungssport

Das könne man gut in Saunen beobachten: "Männer gehen sehr gerne in die heißeste Sauna, setzen sich auf die oberste Stufe und bleiben so lange drin, wie es geht." Das zeige nicht nur, dass Saunieren als Leistungssport angesehen werde, sondern sei auch noch unsinnig und könne der Gesundheit schaden. Besser wäre es nach Meinung Hertels, wenn Männer sich nicht immer herausfordern, sondern liebevoller mit sich umgehen und den Genussmoment beim Sport, Saunieren und bei der Massage entdecken würden.

Richtig Saunieren

Wahre Saunafreunde brauchen nicht viel zum Glück: Handtücher, Seife, Bademantel und -latschen und vor allem Zeit. Doch damit der gewünschte Erfolg eintritt, gibt es einige Regeln zu beachten.

SnackTV

Autor: dpa / Lifeline Redaktion / rs
Letzte Aktualisierung: 13. März 2012

Neueste Fragen aus der Community
  • Haarausfall
    Verdichtung Klebetressen
    22.01.2015 | 08:41 Uhr von M.E.25

    Hallo. Ich war gestern in einem Zweithaarstudio und habe mich wirklich sehr gut beraten...  mehr...

  • Hautpflege
    Wunden
    23.12.2014 | 22:02 Uhr von BBC

    Hallo, seit Wochen hab ich zwischen meinen Augenbrauen dunkele Flecken und ich hab änder...  mehr...

  • Cellulite
    Prolia
    22.12.2014 | 18:39 Uhr von gollumchen

    Kann Prolia Cellulite oder vorzeitige Hautalterung hevorrufen? Ich konnte nichts darüber...  mehr...

Aktuelle Top-Themen
Das hilft gegen Körpergeruch
Deo, Kleidung, Dusche

Deo, Kleidung, Dusche: Das hilft gegen Körpergeruch mehr...

Bei Mundgeruch hilft meist intensivere Hygiene
Medizin und Forschung

Mundgeruch lässt sich in den meisten Fällen leicht behandeln: Bei neun von zehn Betroffenen ist mangelnde Mundpflege Schuld am Geruch. Nur in seltenen Fällen geht der Geruch auf Erkrankungen des... mehr...

Mundgeruch meist einfach zu bekämpfen
Medizin und Forschung

Allein mit mentholhaltigen Kaugummis ist der Halitose meist nicht beizukommen. Denn oft sitzen die Ursachen fest - entweder in den Zahnzwischenräumen oder in seltenen Fällen liegen sie sogar tiefer, nämlich in... mehr...

Übler Körpergeruch schlimmer als Untreue
Jede vierte Beziehung scheitert an Körperhygiene

Mangelnde Körperhygiene, Untreue und nicht zuhören gelten als die größten Ärgernisse unter Partnern. Lesen Sie auf Lifeline, was für Männer und Frauen jeweils entscheidend ist mehr...

Fragen Sie unser Gesundheits-Team

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Ratgeber
  • AllergieAllergie

    Die Haselpollen fliegen schon und machen Allergikern das Leben schwer. Hilfe gibt es hier mehr...

Zum Seitenanfang