Klavikulafraktur

Rucksackverband lässt Schlüsselbein-Bruch heilen

Protektoren-schützen-den-Rücken -86491418.jpg
Snowboarder, Skifahrer und Eishockeyspieler brechen Schlüsselbein häufig beim Sturz.
(C) 2007 Thinkstock Images

Richtig hart und stabil wird das Schlüsselbein (Klavikula) erst im Alter von etwa 20 Jahren. Deshalb bricht der Knochen bei Jugendlichen und Kindern auch relativ leicht, heilt aber meist auch problemlos wieder. Zurückhaltung ist für einige Wochen nach einer Klavikulafraktur aber schon angebracht.

"Wildes Herumtoben oder Kontaktsportarten und solche, bei denen sich öfter Stürze ereignen, wie Fußball, sollten Kinder nach einer Fraktur am Schlüsselbein die ersten drei Wochen meiden", rät Monika Niehaus vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) in Thüringen. Im Gegensatz zu Erwachsenen, bei denen der Heilungsprozess etwa zwölf Wochen dauert, braucht bei kleineren Kindern das Zusammenwachsen des Schlüsselbeins nur drei bis vier Wochen - bei Teenagern etwa sechs bis acht Wochen.

Schmerzen und eine oft sichtbare Schwellungen über dem Schlüsselbein sowie schmerzhafte Armbewegungen beziehungsweise Schonhaltung des Armes auf der betroffenen Seite sind deutliche Anzeichen für diese Verletzung. Meist hängt die betroffene Schulter etwas nach vorne unten. "Bei diesen Anzeichen ist eine ärztliche Behandlung erforderlich", sagt Niehaus.

Die Schulter wird in einem sogenannten Rucksackverband fixiert, damit die Knochen in Position bleiben und richtig zusammenwachsen können. Je nach Art des Bruchs könne auch eine Operation erforderlich sein, um das gebrochene Schlüsselbein mit Schrauben und Platten in die richtige Stellung zu zwingen.

Autor: dpa / Lifeline Redaktion - ah
Letzte Aktualisierung: 18. November 2011

Neueste Fragen aus der Community
Hören Sie zu - reden Sie mit

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Meistgelesen in dieser Rubrik
Mit einem kleinen Schnitt zum neuen Hüftgelenk
Neue, minimal invasive OP

Der Schnitt ist nur wenige Zentimeter lang, keine Muskeln und Sehnen werden durchtrennt und keine Bluttransfusion ist nötig. Die neue, minimal invasive Hüftgelenksoperation ist besonders schonend und erlaubt... mehr...

Erschöpfungs-Syndrom bei Morbus-Bechterew-Patienten
Fatigue-Syndrom

Fatigue tritt bei vielen chronischen Krankheiten auf, auch bei Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis. Während es bei der Spondylitis Ankylosans früher kaum beachtet wurde, zeigt eine neue Studie, welch... mehr...

Polymyalgia rheumatica / Arteriitis temporalis
Vaskulitiden

Die Polymyalgia rheumatica ist eine typische Alterskrankheit, von der Frauen häufiger betroffen sind als Männer. Zu den klassischen Symptomen gehören Muskelschwäche und beidseitige Schmerzen im Schulter- und... mehr...

Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...


Newsletter-Leser wissen mehr

Mit dem kostenlosen Lifeline-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang