Gegen den Beziehungs-Burnout

Fünf Tipps für eine lebendige Partnerschaft

Älteres Paar genießt Leben
Es muss nicht immer gleich Venedig sein. Doch ein paar Tage an einem romantischen Ort lassen die Herzen wieder höher schlagen.
(c) Jeremy Maude

Der Alltag ist der schlimmste Feind des Liebesglücks. Wenn Routine und Sorgen der Beziehung die Luft abschnüren, hat die Liebe wenig Chancen. Doch es geht auch anders - mit etwas Romantik und Abwechslung. Experten fragten Paare, wie sie es schaffen, ihre Beziehung nicht ausbrennen zu lassen.

Sich verlieben, zusammenziehen – ob mit oder ohne Trauschein – und eventuell Kinder. Spätestens an diesem Punkt geraten viele Partnerschaften in die Burnout-Falle. Das Prickeln ist weg und manchmal nervt der andere nur noch. Diese traurige Entwicklung trifft auf viele Beziehungen zu.

Nicht zuletzt ist ein schlecht laufendes Paar-Leben ein großer Risikofaktor für die Gesundheit. Doch es gibt eine ganze Reihe von Strategien, die Partnerschaft zu erhalten, zu stabilisieren und das Zusammengehörigkeitsgefühl sogar noch wachsen zu lassen.

Wissenschaftler der Universitiy of Illinois haben rund 12.000 Männer und Frauen befragt, was sie dafür tun, ihre Partnerschaft lebendig zu halten. Dabei stellte sich heraus, dass diejenigen, die ihre Partnerschaft als glücklich und lebendig bezeichneten, vor allem folgende fünf Strategien verfolgten:


 

1. Zeigen Sie Offenheit und Interesse!

Damit ist gemeint, nicht nur immer über die eigenen Gefühle zu sprechen, sondern den anderen nach seinen zu fragen. Fragen Sie, wie es ihm geht, auch mit seiner Arbeit, seinen Hobbys. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, der Partnerschaft wieder einen neuen Kick zu geben: Erinnern Sie sich, wie Sie zu Beginn der Beziehung gerne ins Konzert, zum Pferderennen oder Tanzen gingen. Oder wie romantisch der erste gemeinsame Urlaub in Venedig war. Buchen Sie einen entsprechenden Termin und überraschen Sie Ihren Partner damit!
 

2. Denken und handeln Sie positiv!

Ist zwar nach einiger Lebenserfahrung nicht ganz so einfach, für die Beziehung jedoch extrem wichtig. Nehmen Sie nicht gleich an, für den Partner einfach unwichtig zu sein, wenn er sich mal verspätet. Unterstellen Sie ihm kein schlechtes Gewissen, wenn er Ihnen ein kleines Präsent oder Blumen mitbringt. Freuen Sie sich darüber, sagen Sie ihm das auch. Sätze wie „Das wär' doch nicht nötig gewesen“ sind tabu. Nur wenn Sie sich selbst wertschätzen, tut das auch der andere.
 

3. Geben Sie Sicherheit!

Vermitteln Sie Ihrem Partner, dass er sich auf Sie verlassen kann. Das bedeutet: Rufen Sie etwa von einer Geschäftsreise oder einem mehrtägigen Ausflug mit Freunden an, wenn Sie gut angekommen sind. Sagen Sie so weit wie möglich die Wahrheit, lügen Sie ihn oder sie niemals an. Letztendlich kommen Lügen immer ziemlich rasch ans Licht. Und dann ist das Vertrauen gebrochen.
 

4. Übernehmen Sie gemeinsam Aufgaben!

Die Studie zeigte deutlich, dass Paare, die sich beispielsweise beide in einem ehrenamtlichen Projekt engagieren, in ihrer Beziehung glücklich sind. Allerdings heißt „gemeinsam Aufgaben übernehmen“ auch, Hausarbeit und Pflege der Eltern zusammen zu planen – ohne dass der Partner, der einem regelmäßigen Job nachgeht, überfordert wird.
 

5. Pflegen Sie einen gemeinsamen Freundeskreis!

Die Freizeit immer nur zu zweit zu erleben, muss auf Dauer langweilig werden. Bauen Sie sich einen gemeinsamen Freundeskreis auf, zu dem nicht nur Paare, sondern auch Singles gehören. Das kann eine „Fahrradtruppe“ genau wie ein Theaterkreis sein. Oder Sie suchen sich jemand für Gesellschaftsspiele oder zum gemeinsamen Kochen.

Studienleiter Brian Ogolsky bringt all das auf einen Nenner: „Beziehungen sind wie Autos – Sie müssen etwas dafür tun, dass sie gut laufen und sie immer mal wieder warten.“ Dabei muss die „Wartung der Beziehung“ nicht immer gleich die Romantikreise mit langen Abenden und Zeit für intensive Gespräche sein. „Bereits die Frage am Abend, wie der Tag Ihres Partners war, die SMS oder Mail mit einem kleinen Witz, der ihn zum lachen bringt und mal die Schwiegermutter oder den Schwiegervater anrufen – das sind bereits kleine Wartungsarbeiten an ihrer Beziehung.“

Autor: Monika Preuk / Lifeline
Letzte Aktualisierung: 15. Februar 2013

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Neueste Fragen aus der Community
  • Lust & Liebe
    schwanger werden 12.10.2014 | 12:48 Uhr von CLE

    Guten Tag,  Ich habe zwei Fragen,  und zwar, kann ich schwanger werden, wenn ich mit...  mehr...

  • Lust & Liebe
    Dauererregung 21.09.2014 | 18:52 Uhr von mr-mo

    Hallo seid einigen tage leide ich unter dauererregung. habe jeden tag sehr oft das gefühl...  mehr...

  • Lust & Liebe
    Genitalpilz nicht sichtbar = weg ? 13.03.2014 | 22:41 Uhr von bernddi

    Falls ich diese Frage unter der falschen Rubrik geschrieben habe, tut es mir leid. Meine...  mehr...

Neueste Artikel

Zum Seitenanfang