Spitzfuß

(Pes equinus)

Fußmassage und Physiotherapie
Zunächst wird man versuchen, die Spitzfußstellung durch Physiotherapie zu korrigieren.
(c) Stockbyte

Spitzfuß (Pes equinus): Grundlagen

Spitzfuß (Pes equinus) bezeichnet eine Fußfehlstellung, bei der die Ferse hoch steht und beim Gehen nicht auf den Untergrund aufgesetzt werden kann. Der Spitzfuß kann angeboren sein oder im Laufe des Lebens als Folge einer Erkrankung entstehen.

Autor: Jessica Schmid
Letzte Aktualisierung: 16. Oktober 2009
Quellen: Niethard, F. U. und Pfeil, J.: Orthopädie. Thieme, Stuttgart 2005 Wirth, C. und Zichner, L.: Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Fuß. Das Standardwerk für Klinik und Praxis. Thieme, Stuttgart 2002

Gesundheit und Medizin
Scheidenpilzinfektion

Scheidenpilz kann höllisch jucken. Jede Frau bekommt ihn einmal, viele sogar chronisch mehr...

Darmpolypen

Bei Darmpolypen handelt es sich meist um gutartige Tumore. Erfahren Sie hier mehr über Diagnose,... mehr...

Newsletter-Leser wissen mehr

Mit dem kostenlosen Lifeline-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand

Hier bestellen...
Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Aktuelle Gesundheitsnachrichten

Zum Seitenanfang