Femoston 2/10

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Wechseljahre | Expertenfrage

11.01.2017 | 18:39 Uhr

haloo ,

Wegen starker Beschwerden Wechseljahre soll ich nun das versuchen femoston 2/10 

Hat jemand Erfahrung oder der Experte Erfahrung mit dem Präparat? 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Expertin-Grüne
Beitrag melden
11.01.2017, 22:38 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Braun,

Femoston 2/10 ist ein häufig eingesetztes kombiniertes zweiphasiges Hormonpräparat zur Behandlung von wechseljahrsbedingten Hormonausfallerscheinungen.

Eine Blisterpackung enthält 28 Dragees, die ersten 14 Tabletten ziegelroten enthalten mit 2 mg Östradiol , die folgenden 14 gelben Tabletten 2 mg Östradiol und 10 mg Dydrogesteron.
Das Gestagen Dydrogesteron ist dem natürlichen Progesteron ähnlich und es ist gut verträglich.
Während der der reinen Östrogenphase sind monatliche Blutungen zu erwarten.

Jedes Hormonpräparat hat mögliche Nebenwirkungen und es gibt Gegenanzeigen, die im Einzelfall berücksichtigt werden müssten. Sie sollten zuvor die Packungsbeilage lesen und sich vor dem Hintergrund möglicher Begleiterkrankungen und -risiken von Ihrem Arzt beraten lassen.

viele Grüße!

Beitrag melden
12.01.2017, 16:53 Uhr
Antwort

Hallo Frau Grüne,

 

erst mal vielen dank..... Unter dem femoston 2/10 habe ich nun in der Phase nur Östrogen seit 5 Tagen eine sehr dunkle schmierblutung . Der Frauenarzt gibt ok das dies so in Ordnung sei und ich die Tabletten weiter nehmen soll. Mich iritiert Das allerdings, ist dies normal auch von ihrer Sicht weise?

 

Expertin-Grüne
Beitrag melden
13.01.2017, 17:36 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Braun,

 das ist ganz richtig. Die Blutungen treten während der reinen Östrogenphase, also nach Absetzen des Gestagens auf (s.o.).

viele Grüße!

Beitrag melden
14.01.2017, 14:47 Uhr
Antwort

Hallo Frau grüne,

das versteh ich mit der Blutung, jedoch nicht das es nur eine sehr dunkle schmierblutung ist die auch nur innen ist und nicht abblutet und das bereits seit 6 Tagen.

das Blut ist sehr dunkel und klumpig mir kommt das nicht normal vor . 

Was denken sie? 

Expertin-Grüne
Beitrag melden
14.01.2017, 15:47 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Braun,

wie auch immer ist das eine Hormonentzugsblutung (Entzug des Gestagens), das ist unter dieser Art Hormontherapie ganz normal.
Die Färbung hat nichts zu bedeuten.

viele Grüße!

Beitrag melden
17.01.2017, 19:20 Uhr
Antwort

Haben Sie vielen Dank , die schmierblutung besteht immer noch nach 10 Tagen. ?????? 

Expertin-Grüne
Beitrag melden
17.01.2017, 22:33 Uhr
Antwort von Expertin-Grüne

Hallo Braun,

Sie nehmen das Präparat ja noch nicht lange. Zu Beginn kommt es häufiger zu Blutungsstörungen, in den kommenden Zyklen wird sich mit sehr großer Wahrscheinlichkeit ein regelmäßiger Rhythmus mit geringerer Blutungsdauer einstellen. Es lohnt sich also, "etwas durchzuhalten".

viele Grüße!

Beitrag melden
13.02.2017, 14:37 Uhr
Antwort

Hallo Frau grüne,

 

melde der mich nochmals, auch im 2 Monat der Einnahme unter gemorsten 2/10 die schmierblutung.......wieder bestehend seit bereits 8 Tagen und blutet weiter.

blut dunkel und schmierig.

die Blutung begann jedoch in der Östrogen Phase.

kann ich dies immer noch als normal ansehen? Ich meine die lange schnierblutng.?

Beitrag melden
13.02.2017, 14:38 Uhr
Antwort

Entschuldigung femoston 2/10 sollte es heißen 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.