Abgemeldete(r) Nutzer(in)
Schönheitsoperatione... » Nasenkorrektur | Expertenfrage
05.02.2005 | 10:54 Uhr | Von Abgemeldete(r) Nutzer(in)

Hämatom und Schwellung

Hallo,

ich hatte vor vier Tagen eine Nasenkorrektur. Trotz guter Kühlung und korrektes Einhalten der Medikamenteneinnahme habe ich massive Hämatome und Schwellungen um die Augen herum bekommen. Ich sehe aus wie ein Monster und muss in 9 Tagen wieder arbeiten. Kann ich etwas machen um den Abbau der Hämatome und der Schwellungen zu beschleunigen? Bringt weiteres Kühlen jetzt noch was? Ich hoffe auf eine schnelle Antwort.
Danke, Mieze

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Abgemeldete(r) Nutzer(in)
Beitrag melden
05.02.2005, 05:06 Uhr
Antwort von Abgemeldete(r) Nutzer(in)

war bei mir genauso, wobei ich dazu sagen muss, dass ich nicht gut gekühlt habe, konnte nichts auf dem gesicht ertragen wegen schmerzen. bei mir bauten sich schwellungen im oberen gesitchtsbereich, hauptsächlich augen bist zum 4-5 Tag auf, dann begannen die Vefärbungen und Schwellungen sackten in die untere Gesichtshälfte ab. Hatte dann Hamsterbacken jedoch konnte ich wieder gut sehen. Das war dann einige Zeit kunterbunt. Nach 2 Wochen hatte ich dann das Gröbste hinter mir, jedoch für Außenstehende sah ich immer noch übel aus. Arbeiten gehen hätte ich so nie gewllt und auch nicht gekonnt.
Ich bin jetzt 3,5 Wochen nach OP und habe immer noch leichte bläuliche Verfärbungen unterhalb der Augen und eine gelbe Stelle vom Hämatom auf der linken Wange und das steht seit Tagen , da tut sich im Moment nichts...

Ich habe Wobenzym eingenommen und ArnicaD6. Außerdem habe ich mit heparin-gel (leider zu spät entdeckt) blaue flecke behandelt. letzteres tat mir am besten und half auch subjektiv betrachtet am besten. Komischerweise hat mir dazu niemand geraten, der apotheker empfahl es mir.

Das mti die Kühlen ist so eine Sache. m manche sagen kühlen hilft immer solange schwellungen noch da sind, andere sagen kühlen hilft nur, bevor die schwellungen sich ausbilden, wenn schwellungen schon tagelang da sind nicht mehr wirklich. mein arzt hat gesagt, ich soll mich danach richten, was mir gut tut, und ich konnte einfach nichts leiden, weil es in der haut weht tat. als ich es dann leiden konnte, waren die schwellungen schon abgeklungen, und das war dann für die katz... aber zumindest nicth unangenehm.

der körper arbeitet jetzt auf hochtouren bei dir mit hämatom- und schwellungsabbau und lymphe ist überfordert.

bei mir war es so, dass anfangs es täglich super voran ging und irgendwann stillstand eintrag. ich bin sicher, bei dir wird sich in der nächsten woche auch sehr viel bessern.

dass du nach 9 tagen allerdings alles los bist, glaube ich nicht, will es jedoch auch ncith ausschließen. jeder mensch reagiert da anders. bei meiner ersten OP war ich nach 2 Wochen außer dicker nase ohne sichtbare anzeichen... und dieses mal ist alles anders... also auch das spielt ne rolle: art der OP, was gemacht wurde usw., erste oder Revisions-OP usw.

wann kommt dein Gips ab? bei mir war es so, dass sich da auch einiges gestaut hatte....

LG
lachatte

Abgemeldete(r) Nutzer(in)
Beitrag melden
05.02.2005, 06:27 Uhr
Antwort von Abgemeldete(r) Nutzer(in)

hallo lachatte,

ich bin erstmal echt froh das man hier so schnell Antwort bekommt. man ist ja sonst doch ein bisschen ratlos.Also mein Gips kommt am Donnerstag ab. Da sehe ich dann zum ersten Mal die ganze Bescherung. Mein Arzt sagt soweit sei alles gut gelaufen. ´Das ist meine erste OP( ich hoffe auch meine letzte). Du hast angedeutet das das schon deine zweite OP war, warum musstest du dich denn zweimal operieren lassen?Das mit dem Heparin-Gel werde ich auf jeden Fall ausprobieren, ich denke schaden kann es nicht.Würde mich über eine Antwort von Dir freuen.
Gruss
Mieze

Abgemeldete(r) Nutzer(in)
Beitrag melden
06.02.2005, 04:55 Uhr
Antwort von Abgemeldete(r) Nutzer(in)

Hallo,
es ist normal, daß man 4 Tage nach einer Nasenkorrktur Hämatome und Schwellungen um die Augen herum hat! Sie werden in den nächsten 8 bis 10 Tagen verschwunden sein - nach der Gipsentfernung können Sie die Verfärbungen überschminken. Kühlen oder Medikamente sind nicht mehr wirksam.
Geduld - Geduld!
MfG
Dr.Marsch

Abgemeldete(r) Nutzer(in)
Beitrag melden
08.02.2005, 07:34 Uhr
Antwort von Abgemeldete(r) Nutzer(in)

hi mieze,

wurde deshalb nachopiert (nach 6 jahren), weil op damals optisch misslungen war, was ich aber erstmal hintenanstellte, da ich autounfall hatte und froh war, den ganzen zirkus mit knochenbrüchen, heilung und eben nasen-op hinter mir zu haben.zudem war die nasenatmung nach der OP auch klasse. Ich gewöhnte mich also an den mir gezimmerten kolben ;) nase verzog sich dann aber über die jahre immer mehr, auch rutschten nasenspitze ab. das ganze wurde immer unförmiger, sodass ich mich schlussendtlich zu einer revisions-op entschloss.

Liebe Grüße

Meistgeklickt auf Lifeline
Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Einfach, schnell und kostenlos den richtigen Arzt finden und online Termine vereinbaren

Arzt finden
Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Schönheitsoperationen