inga!!!
Leben-Familie » Babyernährung | Expertenfrage an Expertin-Cremer
07.12.2012 | 06:56 Uhr | Von inga!!!

Beikoststart

Guten Morgen,

mein Sohn ist jetzt 20 Wochen und ich möchte in den nächsten Wochen mit Beikost beginnen.
Er hat nur ca. einmal in der Woche Verdauung. Und da sagte mir eine Hebamme, ich sollte mit Birne Gläschen mittags amfangen und dann nach ein paar Tagen mit Karotte und anderem Gemüse weitermachen. Gewöhn ich ihn da nicht direkt an Süßes?Hab bei meinem ersten Sohn mit Pastinake angefangen.

Dann hab ich noch eine Frage. Der Kleine hat immer super geschlafen. Er geht abends zwischen sieben und halb acht ins Bett und dann hab ich immer zwischen vier und sechs Uhr gestillt und er hat bis sieben nochmal geschlafen.
Seit einer Woche schläft er total schlecht Wird alle zwei bis drei Stunden wach und ich still ihn. Regelt sich das von alleine wieder?
Woran kann das liegen? Hab auch schon überlegt, ob er nicht mehr satt wird? tagsüber still ich ihn zur Zeit auch alle zwei Stunden und er schläft immer nur kurz. Ist es ein Wachstumsschub? ich glaube, der unterkiefer ist auch dick und bald kommen Zähne durch. Er hat ja schon mal so schön geschlafen. Wird er das bald wieder tun und kann ich ihm irgendwie halfen? Hab auch schon überlegt, ihm vor'm schlafen eine Flasche mir Pre zu geben? Was meinen Sie?

Lieben Gruß und vielen Dank im voraus
Inga

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Expertin-Cremer
Beitrag melden
08.12.2012, 18:23 Uhr
Antwort von Expertin-Cremer

Liebe Inga,
ich würde nicht mit Birne beginne, das er sich dann tatsächlich zu sehr an süßes gewöhnt.

Pastinake ist gut geeignet, bei Kindern die nur selten Verdauung haben ist jedoch ein faserarmes Gemüse wie Zucchini oder Kürbis besser geeignet.

Dein Kind hat wahrscheinlich einen Wachstumsschub und du kannst darauf vertrauen, dass er schon bald wider besser schläft.

LG Lucia

Beitrag melden
12.12.2012, 12:35 Uhr
Kommentar von inga!!!

Hallo Lucia,

danke für die Antwort. Dann geh ich die tage mal einkaufen.
Ich hoffe, dass die Nächte mal wieder so schön werden wie sie einmal waren .-) Er wird seit ca. zwei Wochen alle zwei bis drei Stunden wach zum stillen.Wie lange dauert so eine Phase denn?hatte das sonst wohl man drei vier Nächte, aber nicht zwei Wochen..Gewöhnt er sich jetzt an das nächtliche Stillen?

Welchen Brei empfiehlst du denn für abends.
ich hätte am liebsten einen Milchbrei, den man mit Wasser anrührt
Oder sind die nicht so gut? Weiß nur das man drauf achten sollze, dass die ohne Aroma z.B. Vanille sind.
Ich glaube, ich hatte bei meinem ersten Sohn einen Brei von Milumil.

danke und Gruß
Inga

Beitrag melden
12.12.2012, 18:10 Uhr
Kommentar von inga!!!

Hallo,
ich hatte nochmal nachgeschaut. Meinem ersten Sohn hatte ich von Bebivita den Milchbrei Gries gegeben.
Ist der zu empfehlen oder hat der viele Zusätze?

Expertin-Cremer
Beitrag melden
13.12.2012, 21:21 Uhr
Antwort von Expertin-Cremer

Liebe Inga,
der ist nicht ganz so optimal, besser wäre der Milchbrei von Alnatura.
Schau mal hier im Link, dort habe ich eine kleine Einkaufsliste.
LG Lucia

http://www.babytipps24.de/milch-fertigbrei

Beitrag melden
13.12.2012, 21:41 Uhr
Kommentar von inga!!!

Guten Abend Lucia,

danke für den Link. Hatte ich beim Lesen auf Deiner Seite gar nicht gefunden. Aber dauert ja noch eben bis wir soweit sind. Heute gabs die ersten Löffelchen Pastinake.

Habe nochmal eine Frage zur Nacht. Es wird leider eher schlimmer als besser. Tagsüber ist alles wieder normal.der Kleine ist gut gelaun und ich stille ca. alle drei Stunden. Aber nachts wird er jetzt immer eher wach.Erst war es gegen zwölf das erste Mal, dann elf , zehn usw. Heute war er um neun das erste Mal wach. Er schläft seit halb acht. hab ihn gestillt und erhat gut getrunken. Das ist doch dann noch kein Hunger, oder. Und er ist nachts alle zwei bis drei Stunden wach. Dann stille ich ihn und er schläft weiter. Aber hat er wirklich Hunger?Er hat schon so toll geschlafen. Sogar schon zehn bis elf Stunden am Stück.Was soll ich denn jetzt machen? Sein Körper braucht doch auch mal Ruhe. Ich hab ihm vorhin ein Viburcol Zäpfchen zur Beruhigung gegeben. Kann ich das ohne Bedenken machen.
Was meinst Du? Was ist mit dem Kleinen los? Das ganze geht jetzt schon ca. 2 Wochen und von Nacht zu Nacht wirds eher schlimmer als besser.

Schon mal danke im voraus
Inga

Beitrag melden
14.12.2012, 05:49 Uhr
Kommentar von inga!!!

Guten Morgen,
das Viburcol hat gar nichts geändert. Er war direkt um zehn wieder am weinen. Hab ihn dann gestill ,sowie um halb eins halb drei, halb und halb sechs.
Was mir noch aufgefallen ist. Ab und zu 'pupst' er , wenn ich ihn wieder hinlege und er hatte auch schon zweimal diese Woche morgens die Pampers voll. Er schläft auf dem Bauch. Ich konnte ihn immer nach'm stillen hinlegen und er hat weitergeschlafen. Die letzten Nächte hat immer nach kurzer Zeit, ca 2-3 minuten, wieder geweint, ich hab ihn wieder gestillt und ihn hingelegt. Manchmal hat er auch nur kurz angeweint und sich selbst beruhigt-
Ich hoffe, Sie haben einen Tip.
Ach ja, ihn lege ihn abends sowie auch tagsüber wach ins Bett und er schläft alleine ein. ( ab und zu mal mit ein bißchen knöttern)
Gruß
Inga

Expertin-Cremer
Beitrag melden
16.12.2012, 09:15 Uhr
Antwort von Expertin-Cremer

Liebe Inga,
ich würde den Milchbrei am Abend weg lassen.
Vielleicht ist das Verdauungssystem noch nicht soweit.
LG Lucia

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.