Positive Wirkung ist wissenschaftlich belegt

Yoga ist gut für Körper und Seele

Yoga, der Baum
Der Baum: Diese Übung fördert das Körperbewusstsein und stärkt unseren Gleichgewichtssinn
Thinkstock

Millionen Deutsche praktizieren die alte indische Lehre, um in der Hektik des Alltags Ruhe zu finden. Sogar bei einigen Krankheiten hilft Yoga.

Hollywood-Schauspielerin Gwyneth Paltrow, Topmodel Cindy Crawford, Popstar Janet Jackson – sie alle tun es: Yoga üben. Bereits sechs Millionen Deutsche machen es ebenfalls. Die Prominenz zieht auch hierzulande mit. Die Schauspieler Ursula Karven oder Ralf Bauer sehen in der indischen Heilgymnastik gar ein Lebenskonzept: „Yoga hat mein Leben komplett verändert“, so Ursula Karven, die selbst unterrichtet und ein Yogastudio in ihrer Wahlheimat Mallorca betreibt. Ralf Bauer: „Yoga hat eine grundlegende Bedeutung für mein Leben, sowohl in körperlicher als auch in seelischer Hinsicht.“ Probieren Sie Yoga aus, es ist eine Wohltat für Körper und Seele.

Ziel: Ins Gleichgewicht kommen

Yoga beruht auf der Abstimmung von Körper- und Atemübungen, die Asanas genannt werden. Ziel ist es, ins Gleichgewicht zu kommen – in erster Linie zwischen Spannung und Entspannung, Ein- und Ausatmung. Die Leibesübungen halten die Wirbelsäule geschmeidig, beruhigen bei Stress, trainieren Kraft, Flexibilität, Gleichgewichtssinn und Muskelausdauer. Auch der Geist profitiert: Nach der Auffassung der indischen Lehre fließt beim Einatmen Energie in den Körper. Beim Ausatmen werden Verspannungen und Ängste abgebaut. Dass da etwas dran ist, beweisen neben Millionen Yogaanhängern mittlerweile auch zahlreiche Studien.

Bei Brustkrebs: Yoga gegen Schmerzen

Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt: Yoga hilft bei Rücken- sowie Kopfschmerzen, verbessert die Lebensqualität von chronisch Kranken und generell die Durchblutung im Körper. Unabhängig voneinander belegen zwei Studien aus den USA und Kanada, dass Brustkrebspatientinnen durch Yoga ihre Schmerzen reduzieren, ihre Krankheit besser akzeptieren und sich allgemein psychisch und physisch stärker fühlen. Selbst den Blutzucker von Diabetikern soll die Heilgymnastik senken, so eine indische Studie. Diese Liste lässt sich durch eine US-Studie des Fred-Hutchinson-Krebsforschungszentrum in Seattle ergänzen: Übergewichtige wurden mit Yoga schlanker. Die Wissenschaftler erklären dies nicht nur durch einen dynamisch praktizierten Yogastil, sondern durch ein verändertes Bewusstsein für Körper und Ernährung.

Yogastudios bieten Schnupperkurse an

In der reichen religiösen und philosophischen Vielfalt des indischen Subkontinents entstand Yoga bereits ca. 700 v. Chr. Heute existieren über 200 verschiedene Yoga- Arten. Sie reichen von reinen Körper- und Atem-Übungen über Tiefenentspannung, Meditation und Erkenntnis- Schulung bis hin zu Verhaltensregeln für den Alltag. Beim Yoga kann jeder Mensch das für ihn passende Angebot finden: von esoterisch über Beweglichkeits-fördernd bis dynamisch. Die meisten Yogastudios bieten Schnupperstunden an. Wer sich dafür interessiert: Sie brauchen keinerlei Vorkenntnisse. Sie können in Ruhe alle Formen testen. Beim Yoga kommt es keinesfalls darauf an, der Beste oder Schnellste zu sein. Sportlicher Ehrgeiz und Leistungsdruck sind hier vollkommen fehl am Platz. Yoga gilt als Weg zur persönlichen Entwicklung, nicht als Hochleistungssport.

 

Buchtipps

Das Yoga Gesundheitsbuch von A. Trökes und Dr. med. D. Grunert geht darauf ein, wie man Beschwerden von A-Z gezielt begegnen kann. GU, € 22,90.

Yoga – Unterwegs zu mir beschreibt Ralf Bauers persönlichen Yoga-Weg. Außerdem erklärt der Schauspieler viele Asanas in Text und Bild. Südwest, € 14,95.

Mein Yoga-Jahr von Yogalehrerin Christiane Wolff basiert auf dem weichen, fließenden Tri-Yoga. Die Übungen sind auf die verschiedenen Jahreszeiten abgestimmt. Trias, € 19,95.

 

Das ist Yoga

Fernöstliche Sportarten ziehen immer mehr Menschen in den Bann. Der aus Indien stammende Yoga hatte lange ein esoterisches Image. Heute liegt Yoga ganz im Trend. In Deutschland gehen rund fünf Millionen Menschen zum Yogakurs. Und ihre Zahl steigt

Deutsche Welle via Youtube

Entspannungstechniken

Autor: khp
Letzte Aktualisierung: 05. Oktober 2013
Quellen: gong verlag

Meistgelesen in dieser Rubrik
Freeletics: Was steckt hinter dem Fitnesstrend?
Muskeltraining mit dem eigenen Gewicht

Freeletics heißt Muskeltraining mit dem eigenen Gewicht. Die häufigsten Fragen zum Fitnesstrend mehr...

Blasen Zeit zum Heilen geben
Aufstechen oder nicht?

Blasen können einem ganz schön die Tour vermasseln. Wie Sie mit einer Blase am Fuß umgehen sollten mehr...

Samsung Gear Fit im Praxischeck
Lifeline testet...

Lifeline testet die Smartwatch-Fitness-Tracker-Kombination auf Herz und Nieren mehr...

Fitness: Was sagt mein Körper?

Hand aufs Herz: Wie fit sind Sie eigentlich?

mehr...
Expertenrat Sportmedizin

Konkrete Frage? Wenden Sie sich an unsere Experten

Zum Expertenrat
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Neueste Fragen aus der Community

Zum Seitenanfang