Berühmte Heilpflanze

Wunderwurzel und Allheilmittel Ginseng

Gingseng gehört seit Jahrtausenden in Teilen Asiens zu den wichtigsten und auch berühmtesten Heilpflanzen. Ihr botanischer Name Panax Ginseng bedeutet so viel wie „Allheilmittel“.

ginseng_thinkstock.jpg
Die Ginsengwurzel soll stärken, vor Krankheiten schützen und das Liebesleben ankurbeln.
Getty Images/iStockphoto

In China und Korea, wo  der Ginsengstrauch natürlich wächst, ist  die „Menschen-Wurzel“, wie sie auch genannt wird, noch heute ein Sinnbild für ein gesundes und langes Leben. Im alten China wurde Ginseng mit Gold aufgewogen.

Heute wird Ginseng auch in Europa angebaut, die besten Ginseng-Qualitäten stammen jedoch aus Korea.

Frühestens nach vier Jahren kann eine Wurzel geerntet werden – je länger mit dem Ausgraben gewartet wird, desto mehr wirksame Inhaltsstoffe enthält die Wurzel. Nach dem Trocknen wird Ginseng zu vielen verschiedenen Produkten weiterverarbeitet. Suppen, Tees, Bonbons, Sirup und Wein aus Ginseng gehören in Asien zum Alltag bei den Mahlzeiten.  Auch phytotherapeutischen Präparate wie Tinkturen, Dragees oder Kapseln werden hergestellt.

Stärkend und ausgleichend

Große, belastbare Studien liegen zu Ginseng nicht vor. Im wird jedoch vor allem eine allgemein stärkende Wirkung zugeschrieben. So soll Ginseng die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit verbessern und die Abwehrkräfte stärken. Deshalb werden Ginseng-Produkte oft zur Vorbeugung vor Krankheiten, bei Stress, zur Regeneration nach Erkrankungen und zum Schutz vor altersbedingten Gebrechen eingenommen. Auch als Aphrodisiaka ist Ginseng berühmt.

Vorsicht bei Bluthochdruck und Diabetes

Verschiedene Inhaltsstoffe sollen zudem als „Gegenspieler“ arbeiten und ausgleichend wirken. Dies kann zum Beispiel bei niedrigem Blutdruck helfen. Nachgewiesen wurde, dass Ginseng den Blutzuckerspiegel, den Blutdruck und die Blutgerinnung beeinflusst. Wer regelmäßig Medizin, wie zum Beispiel gegen Diabetes, Bluthochdruck oder gegen Arteriosklerose einnehmen muss, sollte vor der Ginseng-Anwendung seinen Arzt informieren. Auch die Wirkung anderer Medikamente kann durch Ginseng verstärkt oder vermindert sein. Doch auch wer gesund ist, sollte aufpassen: Die Wunderwurzel verstärkt das Koffein in Kaffee, Tee, Cola und ähnlichen Getränken.

 

Autor:
Letzte Aktualisierung: 26. November 2013

Artikel zum Weiterlesen
Eingewachsene Haare: Diese Hausmittel helfen!
Beauty & Wellness

Spitzwegerich, Tee, Zink: Wir stellen hilfreiche Hausmittel gegen eingewachsene Haare und entzündete Pickelchen vor mehr...

Peelings einfach selbermachen
Die Haut wachrubbeln

Peelings aus dem Kühlschrank und Küchenregal: Wir haben die Rezepte! mehr...

Die wichtigsten Inhaltsstoffe von Naturkosmetik
Beauty & Wellness

Ganz ohne Chemie geht es jedoch auch bei Naturkosmetik nicht mehr...

Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Zum Seitenanfang