Maskenrezepte und Zutaten für den Beauty-Tag

Gesichtsmaske selber machen: Elf simple Rezepte

Ob gegen Pickel, trockene Haut, Falten oder einfach als reichhaltige Pflege zwischendurch: Die Gesichtsmaske ist ein Beauty-Evergreen - und lässt sich ganz einfach und günstig selbst herstellen.

Tag 13 AK heilerde gesichtsmaske
Pickel, trockene Haut, Falten: Gesichtsmasken zum Selbermachen gibt es für jeden Hauttyp und Anspruch.
iStock

Nach einem langen Tag in der Arbeit oder Stress mit der Familie tut es gut, das heimische Badezimmer zumindest für ein Stündchen in ein Spa zu verwandeln. Dazu gehört für viele Frauen - und Männer - eine Gesichtsmaske, die die Haut reinigt und pflegt.

Sich dazu vorgemischte Masken zu kaufen, ist nicht unbedingt nötig. Wir haben viele Rezepte mit Zutaten, die sich in fast jedem Bad- oder Küchenschrank finden. Das spart Geld und Verpackung, ist also noch dazu umweltfreundlich.

Zutaten selbstgemachter Gesichtsmasken:

  • Heilerde oder Heilkreide

  • Öl (zum Beispiel Argan-, Walnuss-, Avocado- oder Olivenöl)

  • Wasser, Milch oder Buttermilch

  • Joghurt und Quark

  • Kleie oder Haferflocken

  • Apfel, Banane, Ananas, Papaya, Kiwi, Erdbeeren und anderes Obst

  • gemahlene Mandeln und Nüsse

  • Meersalz oder grober Zucker (vor allem für Peelingmasken)

  • Honig

  • Hefe

  • Algen

  • Leinsamen

  • Tomaten, Gurken, Karotten

  • Zitronen-, Karotten- und Orangensaft

  • Ei

  • Kakaopulver, Kaffee

  • Sahne

  • Teebaumöl

  • Avocado

  • Kamillentee, Grüntee und andere Teesorten

Obige Liste zeigt nur einige Beispiele, denn es gibt noch weit mehr Bestandteile von selbstgemachten Masken. Das Beste daran: Die einzelnen Zutaten lassen sich dabei beinahe beliebig kombinieren und ergeben so unzählige Gesichtsmasken für jeden Hauttyp und Geldbeutel - selbst, wenn die Zeit mal knapp ist. Und falls etwas übrig bleibt, können Sie viele der Do-it-yourself-Gesichtsmasken sogar aufessen.

In der folgenden Bilderstrecke sehen Sie die benötigten Zutaten für unsere Masken und was sie der Haut Gutes tun. Darunter geht es weiter mit den Rezepten.

Gesichtsmaske selber machen - die Zutaten

 

Rezepte für Gesichtsmasken zum Selbermachen (Auswahl):

1. Maske gegen fettige, zu Pickeln neigende Haut

Zutaten: Heilerde, Wasser, Teebaumöl (optional)

Anwendung: Einen gehäuften Esslöffel Heilerde mit so viel Wasser vermischen, dass eine dickflüssige Paste entsteht, die sich aber noch gut auf der Haut verteilen lässt. Wer will, fügt einige Tropfen Teebaumöl hinzu. Auf Gesicht und Dekolléte auftragen, nach 15 Minuten abnehmen.

2. Gesichtsmaske für trockene Haut

Zutaten: Eine halbe, reife Avocado, ein Esslöffel Quark, ein Teelöffel Olivenöl und/oder Honig

Anwendung: Die weiche Avocado zerquetschen und mit den restlichen Zutaten vermischen, die Maske auf der Gesichtshaut verteilen. Nach 30 Minuten mit warmem Wasser abnehmen. Avocado, Öl und Quark liefern trockener Haut reichtlich Feuchtigkeit, pflegende Vitamine und gesunde Fettsäuren, Honig beruhigt.

3. Maske gegen Trockenheitsfältchen

Zutaten: Eine halbe Banane oder ein entsprechend großes Stück reife Papaya, ein Eigelb, ein Esslöffel Quark

Anwendung: Frucht pürieren oder mit einer Gabel zerdrücken, mit den restlichen Zutaten vermischen und die entstandene Gesichtsmaske mindestens 15 Minuten einwirken lassen. Dann mit warmem Wasser abspülen und wie immer pflegen.

4. Gurkenmaske - der Feuchtigkeitsklassiker

Zutaten: Ein kleines Stück Gurke (etwa zehn Zentimeter). Wer mag, kann dazu einen Esslöffel Quark oder Joghurt verwenden.

Anwendung: Für die klassische Gurkenmaske die Gurke in dünne, runde Scheiben schneiden und auf dem ganzen, gereinigten Gesicht verteilen. Für die Version mit Quark beziehungsweise Joghurt die Gurke vorher raspeln und mit dem Milchprodukt vermischen. Nach 20 Minuten abnehmen oder mit warmem Wasser abwaschen. Gurken bestehen zu 95 Prozent aus Wasser, mit welchem sie die Haut versorgen. So wirkt das Gesicht praller, Trockenheitsfältchen werden gemildert.

In der Galerie finden Sie alle elf einfachen Maskenrezepte. Viel Spaß beim Ausprobieren unserer Gesichtsmasken zum Selbermachen!

Gesichtsmasken selber machen - die besten Rezepte

Achtung: Alle Maskenrezepte sind sorgfältig geprüft. Dennoch kann es vorkommen, dass Unverträglichkeiten auftreten. Wenn Sie auf einen der Maskenbestandteile allergisch oder empfindlich (zum Beispiel mit Brennen oder Jucken) reagieren, weichen Sie auf ein anderes Rezept aus! Alle vorgestellten Gesichtsmasken sollten auf vorgereinigter, nicht eingecremter Haut angewandt werden - so kann die Haut die Wirkstoffe der Maske optimal aufnehmen.

Autor:
Letzte Aktualisierung: 07. Mai 2016

Beitrag zum Thema aus der Community
  • Dermatologie
    Maske
    24.08.2001 | 02:08 Uhr

    Hallo! Ich habe aus einem Beautybuch ein Maskenrezept gegen fetige Haut. Man soll eine...   mehr...

Artikel zum Weiterlesen
Gesichtsmasken selber machen - die besten Rezepte
Hautpflege

Pickel, trockene Haut, Falten: Gesichtsmasken zum Selbermachen für jeden Hauttyp und Anspruch mehr...

Hautpflege ab 40: Mit diesen Tipps bleibt die Haut rosig
Darauf kommt es jetzt an

Um die 40 hinterlässt die Zeit immer deutlichere Spuren. Umso wichtiger, jetzt mit der richtigen Pflege gegenzusteuern mehr...

Heilen Wunden an der Luft besser?
Medizin-Mythos der Woche (10)

Pflaster auf die Wunde oder Luft ranlassen? Kommt ganz darauf an, sagt der Lifeline-Experte mehr...

Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Sie haben Fragen rund um Pflege und Erkrankungen von Haut, Haaren und Nägeln? Fragen Sie unsere Experten!

weiter...

Zum Seitenanfang