Tipps für die Hautpflege im Winter

Wechselbäder ja, heiße Dusche nein

Hautpflege_dusche_winter
Wenn es schon das Vollbad sein muss, dann bitte nicht zu heiß: Denn das schadet im Winter der Haut.
Foto: Hans Wiedl / dpa

Ein schönes heißes Vollbad, wenn es draußen stürmt und schneit: Das gönnen sich im Winter viele Menschen gern. Dabei tun sie ihrer Haut jedoch keinen Gefallen. Lesen Sie nach, was im Winter empfehlenswert ist.

Auch wenn es draußen kalt ist: Im Winter sollte man nicht heiß duschen. "Auch das Vollbad ist nicht gut für die Haut", erläutert Monika Ferdinand vom Bundesverband der Deutschen Kosmetiker und Kosmetikerinnen im saarländischen Bexbach. Denn "die Wärme signalisiert der Haut, es ist warm, und sie gibt Feuchtigkeit ab." Dadurch leide die Haut unter Trockenheit. Auch auf Peelings verzichtet man in der kalten Jahreszeit besser. "Im Winter ist die Schutzschicht der Haut dünner", erklärt die Expertin. Die Creme sollte reichhaltig an Nährstoffen und am besten fettig sein.

Der Tipp: Wechselbäder

Was im Winter wiederum richtig gut tut, sind Wechselfußbäder. Regelmäßig angewandt, stärken sie das Immunsystem auf natürliche Weise. Und so geht es: Nötig sind zwei große Plastikschüsseln. Eine wird mit kaltem, die andere mit etwa 38 Grad warmem Wasser gefüllt. Die Füße sollten vor Beginn aber nicht zu kalt sein. Sind sie es doch, werden sie vorher am besten mit einer Körperbürste warmgebürstet, informiert die Zeitschrift "Naturarzt".

Zunächst kommen beide Füße für zwei bis drei Minuten ins warme Wasser, dann für maximal 30 Sekunden ins kalte. Jetzt wird noch viermal gewechselt, so dass die Bäder in kaltem Wasser enden. Anschließend streift man das Wasser ab und läuft sich warm. Der Zeitschrift zufolge regt das den Kreislauf an und kräftigt über die Reflexzonen an den Fußsohlen das Immunsystem.

Gesundheitstipps für den Wintersport

Autor: dpa / sl
Letzte Aktualisierung: 04. Januar 2013

Artikel zum Weiterlesen
Acht Anzeichen eines Sonnenstichs
Gestörter Wärmehaushalt schlägt aufs Gehirn

Symptome des Sonnenstichs, Erste-Hilfe-Tipps und wie Sie vorbeugen mehr...

Kunstfingernägel können Krebs auslösen
Studie zu Maniküre-Trend

Die Fingerspitzen mit Kunstnägeln verstärken zu lassen, gehört für viele einfach dazu. Doch die Maniküre ist nicht ohne Risiko mehr...

Epilieren und Wachsen im Vergleich
Methoden der Haarentfernung

Seidenglatte Haut ist gefragt. Wer der Körperbehaarung jedoch dauerhaft den Garaus machen möchte, muss auch mal die Zähne zusammenbeißen. Denn nur Epilier-Geräten oder Wachs garantieren bei der Haarentfernung... mehr...

Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Neueste Fragen aus der Community

Sie haben Fragen rund um Pflege und Erkrankungen von Haut, Haaren und Nägeln? Fragen Sie unsere Experten!

weiter...

Zum Seitenanfang