Wenn die erste Sonne schläfrig macht

So überlisten Sie die Frühjahrsmüdigkeit

Jeder Zehnte leidet an Frühjahrsmüdigkeit. Besonders Frauen machen die ersten Sonnenstrahlen schlapp und träge. Gegen das große Gähnen helfen Tageslicht, Bewegung – und unsere elf Tipps für den Kreislauf.

iStock_000018515834_Small.jpg
Kaum werden die Tage länger, könnten Sie nur noch gähnen? Dann leiden Sie vermutlich an Frühjahrsmüdigkeit, von der jeder zehnte Deutsche betroffen ist.
iStock

Schlapp und müde trotz Sonnenschein und ausreichend Schlaf? Dahinter könnte Frühjahrsmüdigkeit stecken, unter der in Deutschland jeder Zehnte leidet. Zwar lacht die Frühlingssonne momentan die saisonal abhängige Depression weg, den Winterblues. Dafür bringt die Helligkeit den auf Winterschlaf gepolten Hormonhaushalt durcheinander. Besonders Frauen fühlen sich im Frühling oft antriebslos.

Die Umstellung und ein veränderter Stoffwechsel seien „anstrengend für den Körper", sagt Christina Koppe-Schaller, Medizinmeteorologin vom Deutschen Wetterdienst (DWD). Auch Menschen mit niedrigem Blutdruck und viele Jugendliche erleben im Frühling die Symptome von Abgeschlagenheit über Schwindel, Erschöpfung, erhöhtes Schlafbedürfnis, Kreislaufbeschwerden, Kopfschmerzen bis hin zu Gereiztheit.

Machtkampf der Hormone im Körper

Die Frühjahrsmüdigkeit ist dabei keine Krankheit, sondern eine Befindlichkeitsstörung – und damit völlig normal. Ganz genau sind die Gründe für die auffällige Schlappheit und Schläfrigkeit im Frühjahr noch nicht enträtselt. Vermutlich spiele das Level der Botenstoffe Serotonin und Melatonin eine entscheidende Rolle, sagt Koppe-Schaller. Im Winter fehle das Wachhormon Serotonin, dafür sei der Spiegel des Schlafhormons Melatonin hoch. Ursache dafür ist das geringe Lichtangebot, das bei vielen Menschen trübe Stimmung bis hin zu Depressionen auslösen kann.

frühjahrsmüdigkeit frau auf wiese.jpg
Frühjahrsmüden hilft viel Tageslicht - und unsere Tipps für das Frühlingserwachen.
Getty Images/Zoonar RF

Das Signal für die Hormonproduktion wird von der Netzhaut der Augen aufgenommen. Mit den länger werdenden Tagen und dem wachsenden Lichtangebot in der Übergangszeit drehe sich nun das Verhältnis der beiden Hormone genau um. Man schlafe automatisch weniger, „da stört der zu hohe Melatonin-Spiegel". Im übertragenen Sinn tragen die beiden Botenstoffe im Körper eine Art Kampf aus. Bis sich alles eingependelt hat, können ein bis zwei Wochen vergehen, im Extremfall ein Monat.

Auch der Wärmehaushalt des Körpers muss wieder umgestellt werden. Durch die Erwärmung des Körpers in den Frühlingsmonaten erweitern die Blutgefäße ihren Durchmesser, was wiederum den Blutdruck sinken lässt. Dadurch fühlen wir uns häufig müde. Zudem ist auch die Ernährung im Winter oft einseitiger und fetthaltiger als sonst. Die Auswirkungen werden einem erst im Frühling richtig bewusst.

Tageslicht, Obst und Bewegung helfen Frühjahrsmüden

Betroffen von der Umstellung ist der gesamte Stoffwechsel: „Der Organismus hat sich an den Winter gewöhnt, die Kerntemperatur des Körpers ist etwas abgesenkt", erklärt die Medizinerin. Jetzt müssten große Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht verkraftet werden – die Märzsonne heizt die Luft tagsüber immerhin auf zweistellige Werte, während es nachts noch Frost geben kann. Die Blutgefäße müssen sich ständig erweitern und verengen, man fühlt sich erschöpft.

Doch gegen die Frühjahrsmüdigkeit kann man als Betroffener selbst eine Menge tun. Der wichtigste Tipp um wach zu werden, lautet dabei: Ab ans Tageslicht, um die hormonelle Umstellung zu beschleunigen. Außerdem helfen vitaminreiche Kost, Sauna, Wechselduschen und zeitig zu Bett gehen.

Schlaue Tricks gegen die Frühjahrsmüdigkeit

Autor:
Letzte Aktualisierung: 12. April 2016
Durch: es
Quellen: mit dpa-Material

Beitrag zum Thema aus der Community
Artikel zum Weiterlesen
Peelings einfach selbermachen
Die Haut wachrubbeln

Peelings aus dem Kühlschrank und Küchenregal: Wir haben die Rezepte! mehr...

Eingewachsene Haare: Diese Hausmittel helfen!
Beauty & Wellness

Spitzwegerich, Tee, Zink: Wir stellen hilfreiche Hausmittel gegen eingewachsene Haare und entzündete Pickelchen vor mehr...

Die besten Hausmittel gegen Sonnenbrand
Beauty & Wellness

Welche Tricks sind bei Sonnenbrand ein Segen und von welchen sollte man lieber die Finger lassen? mehr...

Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Zum Seitenanfang